SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter

Das Grundgesetz

6 Beispiele für deine Rechte

 
Darf jemand mein Tagebuch lesen? Darf ich mich anziehen, wie ich will? Darf mir jemand einfach so den Mund verbieten?
Wie kann ich mich wehren?
 
Wer seine Rechte nicht kennt, kann im Zweifel nicht dafür kämpfen. Das Grundgesetz formuliert unsere Rechte und Pflichten und beschreibt, in was für einer Gesellschaft wir leben wollen.
Collage: Frau, die etwas unterschreibt, das Grundgesetz, Konrad Adenauer, Richter in roter Robe (Bild: dpa Picture-Alliance)
Nach Ende des Nationalsozialismus und Zweiten Weltkrieges musste es eine Verfassung für Deutschland geben. 61 Männer und vier Frauen machten sich an diese Aufgabe.
Doch wie nehmen wir heute die deutsche Verfassung wahr und wo macht sie sich im Alltag bemerkbar? Haben Eltern immer Recht? Sollten Rechte für Kinder im Grundgesetz stehen?
Hier erfährst du mehr über sechs Artikel des Grundgesetzes.

 
Letzte Änderung am 20. Mai 2014
 
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
Artikel bewerten Bewertungen lesen
Kevin sagt Herrn Lammers, dass er nicht spielen kann (Bild: Peter B. Kossok / MDR)

Menschenwürde

Moritz hat es mit seinem Fußball-Team bis ins Endspiel der Schülerfußball-Meisterschaft geschafft! Jetzt bekommt er Konkurrenz...
Mädchen steht vor der Klasse (Bild: mdr/polyphon)

Recht auf Persönlichkeit

Linda singt in einer Folk-Band. Deshalb kleidet sie sich verrückter als bisher. Einige wollen, dass sie sich anpasst.
Peter kommt mit seinem Rollstuhl in den Innenhof der Gaststätte "Konrads" (Bild: Peter B. Kossok / MDR)

Diskriminierungsverbot

Linda lernt Peter in im Chat kennen. Als sie ihn persönlich kennenlernt ist sie schockiert, dass er seine Behinderung verheimlicht hat.