SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Ernährung > Essen

Pizza

 
 
Pizzateig wird über die Hande gezogen (Bild: Anne Röpke)
Großansicht: So wird der Teig schön dünn.So wird der Teig schön dünn.
Etwa 700 bis 400 vor Christus lebten in Norditalien die Etrusker.
Auf einem Stein in der Nähe des Feuers backten sie Teigfladen. Auf den Fladen legten sie verschiedene Lebensmitteln - ein essbarer Teller.
Zur gleichen Zeit lebten in Süditalien viele Griechen, die diesen essbaren Teller weiter entwickelten:
Sie belegten den Teigfladen nicht erst nach dem Backen, sondern schon vorher - die Urform der heutigen Pizza war geboren!
Pizza (Bild: Anne Röpke)
Großansicht: Steinofen-PizzaSteinofen-Pizza
Günstiges Essen
Viele Jahrhunderte lang war die Pizza ein beliebtes Nahrungsmittel für ärmere Leute.
Denn die Zutaten waren billig und der Teig schnell hergestellt und gebacken.
Pizza-Ofen (Bild: Anne Röpke)
Großansicht: In einer PizzeriaIn einer Pizzeria
Die erste Pizzeria eröffnete dann im Jahr 1830 in Neapel und die Pizza wurde schnell berühmt. Besucher ließen sich in die ärmeren Viertel der Stadt führen, wo kleine Backstuben die Pizzen zubereiteten.
Auch der italienische König Umberto I. und seine Frau Margherita wollten die Speise probieren. So lieferte der Pizzabäcker Raffaele Esposito seine Pizza direkt in die königlichen Gemächer.

Basilikum, Mozzarella, Tomate (Bild: Anne Röpke)
Großansicht: Tomate-Mozzarella-BasilikumTomate-Mozzarella-Basilikum
Eie Pizza für die Liebe
Am besten schmeckte Königin Margherita die Pizza mit frischem Basilikum, Mozzarella und Tomaten.
Esposito erfand sie, um dem Königspaar die Liebe zu seinem Heimatland zu zeigen. Sie war in Farben der italienischen Fahne gehalten: grün, weiß und rot!
Heute gehört die "Pizza Margherita", wie sie seitdem genannt wird, zu den meistbestellten Pizzen überhaupt.
 
Letzte Änderung am 01. Juli 2016
 
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
Artikel bewerten Bewertungen lesen
Eine Portion Pommes Frites in einer Plastikschale (Bild: dpa Picture-Alliance)

Pommes

Da es einem Belgier zu kalt zum Angeln war, dürfen wir heute Pommes genießen.
viele rote Tomaten (Bild: dpa Picture-Alliance)

Ketchup

Die rote Masse ist typisch amerikanisch. Dabei kommt es gar nicht aus Amerika.
Zwiebeln und ein Küchenmesser liegen nebeneinander (Bild: dpa picture-alliance)

Hilfe bei Zwiebeltränen

Warum fließen eigentlich Tränen, wenn man Zwiebeln schneidet?