SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Ernährung > Kartoffel

Unerwartete Kartoffel-Gebiete

 
Hast du gewusst, dass...
Eine Frau misst eine Betonplatte aus (Bild: dpa)
Großansicht: BetonplatteBetonplatte
...mit Kartoffeln Häuser gebaut werden?

Baustoffe wie Gips- und Betonplatten haben eine poröse Oberfläche. Um daraus ein schall- und wärme dämmendes Material herzustellen, wird die Kartoffel gebraucht.
Kartoffeln enthalten nämlich Stärke. Wird diese den Baustoffen zugemischt, verkleistert sich die Stärke an der Oberfläche und macht den porösen Beton somit schall- und wärmedämmend.


Fisch im Wasser mit offenem Maul (Bild: dpa Picture-Alliance)
Großansicht: Kartoffel als Köder?Kartoffel als Köder?
...Kartoffeln zum Angeln verwendet werden?

Würmer eignen sich als Köder zum Angeln - Kartoffeln auch! Die schmecken nämlich den Fischen ausgezeichnet und zwar vor allem den Karpfen.

Als Köder eignen sich dabei pflaumengroße, halb durchgegarte Kartoffeln am besten. Ganz weich gekocht, würden sie zu leicht vom Angelhaken fallen. Sie können dreieckig, oval oder quadratisch geschnitten werden.

Eine große Kartoffel liegt auf vielen kleinen Kartoffeln. (Bild: SWR)
Großansicht: "Normale" Kartoffel neben Drillingen"Normale" Kartoffel neben Drillingen
...manche Kartoffeln Drillinge heißen?

Speisekartoffeln werden in Handelsklassen eingeteilt. Sie müssen gesund, ganz, sauber und fest sein und werden je nach Qualität zwischen der Handelsklasse "Extra" und "I" unterschieden.

Es gibt aber noch eine dritte Klasse - die "Drillinge", die kleinsten zugelassenen Kartoffeln. Sie sind mit einem Durchmesser von 25-40 mm für die anderen Klassen zu klein.
 
Autorin: Ursi Zeilinger
 
Letzte Änderung am 17. Dezember 2015