SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Kunst-Musik > Musik

Grammophon - vom Anfang der Tonträger

 
 
Emil Berliner arbeitet an einer Schallplatte (Bild: dpa)
Großansicht: Emil Berliner bei der ArbeitEmil Berliner bei der Arbeit
Früher kam Musik aus einem Kasten mit riesigem Trichter. 1887 nämlich hat der Deutsche Emil Berliner zuerst die Schallplatte und dann das dazugehörige Abspielgerät erfunden, das Grammophon.
Die Vielfalt der Töne
Berliners Erfindung bedeutete, dass sich Platten pressen ließen und Töne dadurch vervielfältigt werden konnten.
Die Schallplatten bestanden aus Schellack, einem sehr zerbrechlichem Material. Sie spielten pro Seite drei bis vier Minuten Musik oder Sprache ab.
Schwarzweißfoto eines alten Grammophons (Bild: dpa)
Großansicht: Berliners GrammophonBerliners Grammophon
Von Musikgenuss kann in den Anfängen des Grammophons aber sicher keine Rede gewesen sein.
Der Plattenteller wurde über eine Handkurbel angetrieben. Und die konnte natürlich nicht gleichmäßig bedient werden. Mit der Zeit sorgten Elektromotoren für einen harmonischeren Klang.
Sitzender Porzellanhund schaut in einen Grammophontrichter (Bild: dpa picture-alliance)
Großansicht: Nipper hört Herrchens Stimme.Nipper hört Herrchens Stimme.
Herrchens Stimme
Emil Berliner gründete eine Plattenfirma, die Grammophon Gesellschaft.
Auch hier hatte er ein glückliches Händchen, das Label seines Unternehmens wurde weltberühmt.
Unter dem Schriftzug "His Masters Voice" -"Herrchens Stimme" zeigt es einen Terrier namens Nipper, andächtig lauschend vor dem Trichter eines Grammophons.
Plattenspieler (Bild: dpa)
Plattenspieler
Bis etwa 1940 hörten die Menschen Musik von Schellackplatte und Grammophon. Dann kamen Vinylscheiben und Plattenspieler, schließlich die Compact Disk (CD).
Klar, dass sich Musik inzwischen längst auch am Computer abspielen lässt. Deswegen hat der Plattenspieler aber noch nicht ausgedient: Er feiert in Techno und HipHop-Szene seit Jahren ein Comeback und noch viele Musikerinnen und Musiker pressen ihre Kunstwerke auf die schwarzen Platten.
 
Autorin: Constance Schirra
 
Letzte Änderung am 31. August 2016
 
Eine Jukebox im Deutschen Harmonikamuseum. (Bild: SWR)

Die Jukebox

Endlich tanzen auch ohne Orchester. 1989 ermöglichte das Louis Glass.
Klangwelten (Bild: SWR)

Klangwelten

Mach eine Reise durch die Welt - mit deinen Ohren! Hör dir an, wie es auf der Welt klingt.
Violinisten spielen in einem Operorchester. (Bild: dpa picture-alliance)

Instrumente im Orchester

In einem Orchester spielen viele verschiedene Instrumente mit. Kennst du sie alle?