SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Länder-Kulturen > Geheime Botschaften

Abdrücke

 
Auf Papier kannst du ohne viel Aufwand geheime Abdrücke hinterlassen.
 
Papier, auf dem mit einem Bleistift eine geheime Botschaft sichtbar gemacht wurde. (Bild: SWR)
Geheimer Abdruck
Methode Eins
Nimm dir zwei Blätter, lege sie aufeinander und schreibe deinen Text auf das obere Blatt. Es ist wichtig, dass du mit dem Stift fest genug aufdrückst. Der Text muss im unteren Blatt einen leichten Abdruck hinterlassen.
Lesbar wird die Botschaft auf dem unteren Blatt Papier, wenn du einen Bleistift nimmst, ihn flach hältst und ohne viel Druck über das Papier malst. Die Stellen mit den Abdrücken bleiben weiß.


Zeichnung: Papier, Stift, Kerze und Kaffeepulver. (Bild: SWR)
Papier, Stift, Kerze und Kaffee - das genügt, um eine geheime Botschaft zu verfassen.
Methode 2
Für die zweite Methode brauchst du eine weiße Kerze, einen Bleistift, farbiges Pulver - zum Beispiel etwas Kaffee - und wieder Papier.
Zuerst wachst du ein Blatt Papier mit der Kerze ein. Das zweite Blatt Papier legst du auf die gewachste Seite und schreibst darauf deinen Text. Du musst fest genug aufdrücken, sonst erreichst du die Wachsschicht nicht - und genau dort muss ein leichter Abdruck entstehen.
Wenn du jetzt etwas von dem farbigen Pulver auf das Papier mit der Wachsschicht streust, bleibt es an dem Wachs hängen. Die Abdruckstellen bleiben aber weiß. Jetzt kannst du die verborgene Nachricht lesen!
 
Autorin: Sandra Goller
 
Letzte Änderung am 07. März 2016
 
20 Euro-Schein mit Wasserzeichen (Bild: SWR)

Wasserzeichen

Wasserzeichen machen Geldscheine sicher, aber wie wird das eigentlich gemacht?
Ein Mädchen schreibt mit einer Feder

Zaubertinte

Zaubertinte ist unsichtbar bis sie mit Hilfe eines Tricks sichtbar wird. Das geht ganz einfach.