SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Länder-Kulturen > Geheime Botschaften

Zaubertinte

 
Einen zweiten Brief in einem anderen Brief verstecken, das geht ganz einfach: mit Zaubertinte!
 
Ein Mädchen schreibt mit einer Feder
Großansicht: Zaubertinte ist nur mit einem Trick sichtbarZaubertinte ist nur mit einem Trick sichtbar
Häufig werden besondere Flüssigkeiten verwendet, um geheime Botschaften zu verstecken. Mit unsichtbarer Zaubertinte kannst du zum Beispiel in einem normalen Brief einen zusätzlichen Text schreiben.
Auf den ersten Blick sieht der Brief wie immer aus. Kaum jemand wird vermuten, dass zwischen den Zeilen ein unsichtbarer Brief versteckt ist.

Dazu brauchst du Zaubertinte. Es gibt verschiedene Flüssigkeiten, aus denen sie sich herstellen lässt:


Zeichnung: Stift, Papier, Zitrone und Glas (Bild: SWR)
Mit Zaubertinte kannst du geheime Botschaften übermitteln.
Zitronentinte
Du kannst eine Zitrone auspressen und den Saft als Tinte benutzen. Es funktioniert aber auch mit Milch, Essig oder Zwiebelsaft. Auch Wasser, in das du Honig, Zucker oder Salz gemischt hast, kannst du verwenden.
Mit der Geheimtinte schreibst du dann auf normales weißes Papier. Sobald das Blatt getrocknet ist, wird die Schrift unsichtbar.
Um sie lesen zu können, muss der Empfänger der geheimen Botschaft das Blatt vorsichtig an einer Lampe oder mit dem Bügeleisen erwärmen. Dadurch wird die Schrift wie von Zauberhand braun und dadurch deutlich lesbar. Pass aber auf, dass du dir dabei nicht die Finger verbrennst!
 
Autorin: Sandra Goller
 
Letzte Änderung am 07. März 2016
 
20 Euro-Schein mit Wasserzeichen (Bild: SWR)

Wasserzeichen

Wasserzeichen machen Geldscheine sicher, aber wie wird das eigentlich gemacht?
Papier, auf dem mit einem Bleistift eine geheime Botschaft sichtbar gemacht wurde. (Bild: SWR)

Abdrücke

Eine der einfachsten Geheimschriften: Wachs und Kaffee oder ein Bleistift reichen.