Kindernetz

Beinkleidung

 
Aus einer alten Jeans kannst du dir ganz einfach eine Prärie-Indianerhose schneidern. Die Jeans sollte aber wirklich alt sein - am besten gehst du deinen Kleiderschrank erst mal gemeinsam mit deinem Vater oder deiner Mutter durch.
Zeichnung: Jeanshose (Bild: SWR)
Ausschneiden der Jeansteile
Du brauchst:
Eine Leggings, eine Schere, einen Gürtel, Filzstücke oder Wolle für die Fransen, eventuell Knöpfe, Nadel und Faden.
Zunächst schneidest du den hinteren und vorderen Teil aus der Jeans raus, so wie es auf dem Bild rechts eingezeichnet ist.
Aber pass auf, dass du auf der rechten und linken Seite die Gürtelschlaufen dranlässt.
Zeichnung: verzierte Jeanshose mit Gürtel (Bild: SWR)
Verzierung der Hose
Das Verziehren

Jetzt ziehst du einen Gürtel durch die Schlaufen und verzierst die Hose. Du kannst sie bunt anmalen oder Filzstücken und Wolle aufnähen.
Du kannst deiner Fantasie freien Lauf lassen, vielleicht fällt dir ja noch was anderes ein, was auf deine Hose soll.


Zeichnung: Knöpfe und Fransen (Bild: SWR)
Knöpfe und Fransen
Ab in die Prärie
Schön sieht es zum Beispiel aus, wenn du Knöpfe nimmst und lange Filzfransen oder Wollfäden durch die Knopflöcher ziehst.
Die verzierten Knöpfe nähst du dann an den Seiten der Hose.
Jetzt musst du nur noch die Leggings darunter anziehen - oder im Sommer einfach nur eine Badehose...
 
Autorin: Ursi Zeilinger
 
Letzte Änderung am 19. Januar 2016
 
Indianerhemd (Bild: dpa picture-alliance)

Indianerhemd selbst machen

Ein altes Hemd, eine Schere, Stofffarben und einen Pinsel. Mehr brauchst du nicht.
Indianer mit Kopfschmuck (Bild: dpa picture-alliance)

Kopfschmuck basteln

Federpracht selbstgemacht: Mit nur wenigen Materialien wirst du zum Indianerhäuptling.