SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Länder-Kulturen > Indianer

Kriegsbemalung

 
Zeichnung: Kinder mit unterschiedlich bemalten Gesichtern (Bild: SWR)
Großansicht: Bunte KriegsbemalungBunte Kriegsbemalung
Um dein Gesicht so anzumalen, wie es die Indianer getan haben, brauchst du nur Farbe und viel Fantasie.
Die Indianer haben ihre Farben aus Büffelfett und Farbpulver gemischt.
Das Farbpulver stellten sie aus dem her, was sie in der Natur finden konnten: Aus Gras ließ sich zum Beispiel grüne Farbe herstellen, aus Kohle schwarze Farbe.
Selbst gemischt
Wenn du die Farbe für deine Kriegsbemalung selbst mischen möchtest, dann brauchst du: Speiseöl, einen Mörser, Kohle, Kreide, Gras, Hagebutten, Karotten oder Kaffeepulver - je nach Farbwahl.
Mit Kohle stellst du schwarze Farbe her, Kreide wird weiß, Gras färbt grün, Hagebutten rot, Karotten orange und mit dem Kaffeepulver kannst du braune Farbe herstellen. Du musst die Zutaten einfach im Mörser zerdrücken und ein wenig Speiseöl dazu geben.
 
Autorin: Ursi Zeilinger
 
Letzte Änderung am 19. Januar 2016
 
junger Indianer mit Kriegsbemalung im Gesicht (Bild: dpa)

Kriegsbemalung

Die Kriegsbemalung erzählte auf einen Blick, welche Taten ein Indianer vollbracht hatte.
Indianer mit Kopfschmuck (Bild: dpa picture-alliance)

Kopfschmuck basteln

Federpracht selbstgemacht: Mit nur wenigen Materialien wirst du zum Indianerhäuptling.