SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Länder-Kulturen > Maya

Die Nachfahren der Maya

 
Viele denken, dass die Maya vor vielen Jahrhunderten ausgestorben sind. Eine falsche Annahme, denn noch heute leben die Nachfahren der Maya nach den alten Traditionen.
 
Auf dem Markt im mexikanischen San Cristóbal de las Casas verkauft eine Frau Textilien (Bild: Sandra Goller)
Großansicht: Markt im mexikanischen San Cristóbal de las CasasMarkt im mexikanischen San Cristóbal de las Casas
Die Nachfahren der Maya leben noch heute sehr traditionell. Sie weben sich ihre Kleidung zum Großteil selbst, vor allem alte Trachten.
Häufig leben sie von der Landwirtschaft. Und sie lernen in der Schule wieder die Sprache und Rituale ihrer Ahnen.
Viele der alten Traditionen und Bräuche sind im Laufe der Jahre in Vergessenheit geraten.


Kirche von San Juan Chamula in Mexiko (Bild: dpa)
Großansicht: Kirche in San Juan ChamulaKirche in San Juan Chamula
Die Spanier vertrieben im 16. Jahrhundert nicht nur die Ureinwohner, sondern sie brachten auch einen bis dahin unbekannten Glauben auf den Kontinent: das Christentum. Die Maya wurden gezwungen, ihren Götterglauben abzulegen.
Aus Christentum und Götterglaube haben sich christlich-indianische Mischreligionen entwickelt.
Von der ursprünglichen Religion der Maya ist zum Beispiel der Glaube an Magie und Geister geblieben.
So spielen traditionelle Naturheilmethoden und der Glaube an die alten Gottheiten noch immer eine große Rolle.
 
Autorin: Sandra Goller
 
Letzte Änderung am 19. Dezember 2012
 
Eine Übersicht über alle erklärten Begriffe findest du im ABC.
 
Zeitstrahl: Das Reich der Maya (Bild: SWR)

Das Reich der Maya

Sie waren mächtig und klug: Doch plötzlich verließen sie ihre Heimat - nur warum?
Eine Gruppe von Massais (Bild: dpa Picture-Alliance)

Tag der Ureinwohner

Am 9. August gibt es einen besonderen Tag für die UreinwohnerInnen der Welt.
Überwucherte Maya-Ruinen mitten im Dschungel (Bild: dpa)

Den Maya auf der Spur

Woher hatten die Maya ihr Wissen? Noch immer suchen Forscher nach Antworten.