SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Länder-Kulturen > Welt entdecken

Vasco da Gama

Suche nach der Gewürzstraße

 
 
Vor 500 Jahren gab es ein an Schätzen reiches Land: Indien. Dort wuchsen Gewürze, so wertvoll wie Gold. Pfeffer, Nelken oder Zimt, wer damit handelte, konnte sehr reich werden - das wollten die europäischen Herrscher natürlich auch.
 
Exotische Gewürze (Bild: dpa Picture-Alliance)
Großansicht: Exotische Gewürze waren wertvoll wie Gold.Exotische Gewürze waren wertvoll wie Gold.
"Indisches Gold"
Aber wie konnten die Europäer an dieses "indische Gold" kommen? Der Landweg war in der Hand von arabischen und persischen Händlern.
Also blieb das Meer! Die besten Schiffe und Kapitäne kamen aus Portugal, Spanien, England und Holland.
Weil Portugal und Spanien die mächtigsten Seefahrernationen dieser Zeit waren, standen die Könige dieser Länder in einer Art Wettstreit: welcher ihrer Kapitäne würde als Erster in Indien ankommen.
Eine zeitgenössische Darstellung der portugiesischen Seefahrers Vasco da Gama. (Bild: dpa Picture-Alliance)
Großansicht: Vasco da GamaVasco da Gama
Neuer Weg - Richtung Osten
Der portugiesische König schickte seinen Kapitän Vasco da Gama auf die Reise.
Er sollte das schaffen, was dem Spanier Christoph Columbus fünf Jahre zuvor nicht gelungen war: die sagenhafte "Gewürzstraße" finden.
Am 8. Juli 1497 sticht Vasco da Gama mit vier Schiffen von Lissabon aus in See - im Unterschied zu Columbus wählt er eine östliche Route.
Er steuert seine Flotte durch den Atlantik und umsegelt das stürmische Kap der Guten Hoffnung an der Südspitze Afrikas.
Die Route Vasco da Gamas von Portugal nach Indien (Bild: SWR)
Großansicht: Reiseweg Vasco da Gamas nach IndienReiseweg Vasco da Gamas nach Indien
Seeweg gefunden
Weiter geht es an der ostafrikanischen Küste, dann über den Indischen Ozean. Nach mehr als zehn Monaten, am 20. Mai 1498, ist die Hafenstadt Calicut an der Westküste Indiens in Sicht. Das Ziel ist erreicht, der Seeweg nach Indien endlich gefunden!
Mit Gewürz-Proben an Bord macht sich Vasco da Gama auf den Weg zurück nach Portugal.
Doch die Heimreise ist begleitet von schweren Stürmen und Hungersnöten; sie dauert fast eineinhalb Jahre.
Denkmal in Lissabon für die Seefahrer, die zusammen mit Vasco da Gama den Seeweg nach Indien entdeckt haben. (Bild: dpa Picture-Alliance)
Großansicht: Seefahrer-DenkmalSeefahrer-Denkmal
Ruhmvolle Rückkehr
Am 9. September 1499 trifft Vasco da Gama im Hafen von Lissabon ein, wo ihn die Portugiesen begeistert empfangen. Die Gewürze, die er in Indien für wenig Geld erworben hat, verkaufen Händler jetzt mit großem Gewinn.
Von nun an segeln portugiesische Schiffe regelmäßig über die Gewürzstraße nach Indien. Und Portugal wird für die nächsten 100 Jahre zu einer der mächtigsten Handelsnationen.
Befahren wird die Gewürzstraße noch immer. Doch im Gegensatz zu Vasco da Gamas Zeiten, als die Seefahrer Monate und Jahre unterwegs waren, dauert die Reise nur noch etwa zwölf Tage.
 
Autorin: Cornelia Stenull
 
 
 
Zeitgenössische Darstellung des Seefahrers Christoph Columbus (Bild: dpa)

Christoph Kolumbus

Am 12. Oktober 1492 entdeckte Kolumbus ein neues Land - Amerika!
Am Strand der Weihnachtsinsel wimmelt es von roten Krabben. (Bild: dpa)

Weihnachtsinseln mit Sand?

Ein Paradies für Mensch und Tier. Wie kamen die Inseln zu dem weihnachtlichen Namen?