SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Medien > Comic

Asterix: Mit Obelix durch dick und dünn

 
 
Mit Lupe vergrößerte Comicszene: Asterix und Obelix in bayerisch (Bild: dpa)
Großansicht: Asterix auf bayerischAsterix auf bayerisch
“Wir befinden uns im Jahre 50 vor Christus. Ganz Gallien ist von den Römern besetzt. Ganz Gallien? Nein! Ein von unbeugsamen Galliern bevölkertes Dorf hört nicht auf, dem Eindringling Widerstand zu leisten.“ So beginnt jeder Asterix-Band.
Asterix, der kleine listige Krieger und die anderen Dorf-BewohnerInnen sind durch einen Zaubertrank unbesiegbar. Deswegen fürchten sie nichts, außer dass ihnen der Himmel auf den Kopf fällt - "Beim Teutates!"
Zeichentrickszene: Obelix steht neben Asterix (Bild: dpa)
Großansicht: Asterix und ObelixAsterix und Obelix
Obelix ist der dickste Freund von Asterix - "Wer ist hier dick?!". Er ist so stark, dass er Hinkelsteine tragen kann. Und wenn er mal nur ein einziges Wildschwein verdrückt, ist er krank.
Gemeinsam ziehen die beiden los und erleben viele Abenteuer in der antiken Welt. "Kracks, Bumm, Aua, Jaul!" Jede Geschichte endet mit ihrer Rückkehr in das kleine gallische Dorf, in das "Dorf der Verrückten", in dem für sie ein großes Fest gefeiert wird.
Fotocollage: Albert Uderzo und René Goscinny (Bild: dpa)
Großansicht: Uderzo und GoscinnyUderzo und Goscinny
Ausgedacht haben sich die Asterix-Abenteuer der Zeichner Albert Uderzo und der Autor René Goscinny. Sie setzten sich 1951 zusammen, um einen neuen Helden zu erfinden, durchstöberten die französische Geschichte und stießen auf die alten, mutigen Gallier.
Stark soll ihr Held sein und Muskeln haben, fand Uderzo. Zierlich und pfiffig soll er sein und eben kein "typischer Held", fand Goscinny und setzte sich durch - Asterix war geboren.
Am 29. Oktober 1959 erschien das erste Abenteuer von "Asterix der Gallier" - und wurde ein voller Erfolg. Die Abenteuer der lustigen und eigensinnigen BewohnerInnen des kleinen, gallischen Dorfes schlugen ein. Es folgten über 30 weitere Bände, übersetzt in mehr als 100 Sprachen und Dialekte, sogar in Latein - "die spinnen, die Römer!" ;-)
 
Autorin: Ursi Zeilinger
 
Letzte Änderung am 16. August 2016
 
Donald Duck (Bild: dpa)

Donald Duck

Sein erster Comic ist 1934 erschienen. Groß geworden ist Donald aber im Kino.
Wilhelm Busch  ist der Erfinder von Max und Moritz. (Bild: dpa picture-alliance)

Comics - Bildergeschichten

Mit den typischen Sprechblasen entstanden die ersten Comics.
Eine Comic-Figur wird skizziert (Bild: SWR)

Ein Comic entsteht

Comic-Figuren werden zuerst mit Bleistift vorgezeichnet. Wie schnell das gehen kann, zeigt Comic-Zeichner Michael Apitz.