SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Medien > Film und TV

Farb-TV: Erste Übertragung mit bunten Bildern

 
 
Für den Schotten John Logie Baird geht am 3. Juli 1928 ein Traum in Erfüllung, den zu dieser Zeit viele Wissenschaftler träumen:
Er überträgt erstmals bunte Bilder im Fernsehen. Für die damalige Zeit eine Sensation.
 
Schwarzweiß-Porträt von John Logie Baird (Bild: Early Television Foundation)
John Logie Baird
Unbemerkter Tüftler
Schon als Kind war John Baird sehr erfinderisch. Während andere Kinder ihre "Telefonanlagen" aus Schnüren und Dosen bauen, entwickelt er ein elektrisches System, mit dem er sein Elternhaus und vier Häuser seiner Freunde vernetzt.
Kommodenähnliches Möbel (Bild: Early Television Foundation)
Baird Farb-TV von 1928
Die Freude darüber währt allerdings nur kurze Zeit. Eines der Kabel hängt nämlich zu tief über der Straße und er muss die Anlage wieder abbauen.
Ein Wunderkind? Seine Lehrer sehen das anders! In Bairds Zeugnis finden sich Bemerkungen wie "sehr langsam" und "auf keinen Fall ein schneller Lerner".
Gut, dass Baird sich davon nicht beeindrucken ließ, denn später gilt er als einer der innovativsten Erfinder in der Pionierzeit des Fernsehens.
Eine Erfindung nach der anderen
Er entwickelt den ersten Schwarz-Weiß Fernsehapparat, Radar, Großbildschirme für das Kino und sogar dreidimensionales Kino.
Am 8. Februar 1928 gelang es ihm, Fernsehbilder von London nach New York zu übermitteln - die erste transatlantische Fernsehübertragung.
Baird Televisor (Bild: Early Television Foundation)
Baird Televisor, um 1930
Nach seinen ersten Versuchen mit dem Farb-TV dauert es übrigens noch fast 40 Jahre bis die Menschen endlich auch in Deutschland farbiges Fernsehen empfangen können.
Am 25. August 1967 ist es schließlich so weit:
Bei der Funkausstellung in Berlin drückt der spätere Bundeskanzler Willy Brandt auf einen roten Knopf. Das Fernseh-Bild schaltet um auf Farbe. Sehen können das aber nur diejenigen, die sich vorher einen Farb-Fernseher gekauft haben.
TV Modell Baird 165  (Bild: Early Television Foundation)
TV Modell Baird 165
Medaille mit dem Portrait von John Logie Baird.  (Bild: Early Television Foundation)
Baird-Markenzeichen
Und der ist damals noch so teuer, dass die meisten weiter in schwarz-weiß fernsehen. Der Durchbruch des Farbfernsehens kommt dann erst 1974, zur Fußball-WM in Deutschland.
TV Modell Baird 165
Ein tragbarer Fernseh-Apparat aus dem Jahr 1949. Unten, in der Mitte zwischen den Reglerknöpfen ist eine Medaille angebracht mit dem Portrait von John Logie Baird.
 
Autorin: Antje Sannemüller
 
Letzte Änderung am 31. März 2016
 
 
aufeinander gestapelte Filmrollen (Bild: dpa)

Der erste Tonfilm

„Warte einen Augenblick!“, war der erste Satz, der in einem Film zu hören war.
Oscar Statue (Bild: dpa picture-alliance)

Oscar

Wer im letzten Jahr den Oscar abgeräumt hat, kannst du dir hier anschauen.