SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Medien > Kommunikation

Die erste E-Mail

 
Erfinder der E-Mail Ray Tomlinson  (Bild: dpa Picture-Alliance)
Großansicht: Ray TomlinsonRay Tomlinson
Als Erfinder der E-Mail gilt Ray Tomlinson aus den USA. Der Forscher entwickelte ein Programm, mit dem er Dateien von einem auf den anderen Computer übertragen konnte.
Damit er den Adressaten und den Computer der Nachrichten unterscheiden konnte, brauchte Ray Tomlinson ein Zeichen, dass die Namen trennt - das "@“-Zeichen.
1971 versendete er so die erste E-Mail der Welt. Und die ging an einen Kollegen.
Michael Rotert mit der ersten E-Mail Deutschlands (Bild: dpa Picture-Alliance)
Großansicht: Michael RotertMichael Rotert
Die erste E-Mail Deutschlands
Am 3. August 1984 empfing Michael Rotert, ein Informatiker der Universität Karlsruhe, die erste E-Mail Deutschlands.
Die Mail war ein Willkommens Gruß einer amerikanischen Kollegin vom Wissenschaftsnetz für Computerexperten - kurz CSNET.
Mit dieser E-Mail hatte nun auch Deutschland Anschluss an die internationalen Computernetze - ein sehr wichtiger Schritt in der digitalen Geschichte unseres Landes!
E-Mail - wie funktioniert's? (Bild: SWR)Die Entwicklung der E-Mail
Erst mal hatten nur Universitäten, Forschungszentren oder große Firmen die Möglichkeit E-Mails zu verschicken. Es dauerte noch eine ganze Weile, bis der E-Mail-Dienst von allen genutzt werden konnte.
Heute werden zum verschicken kurzer Nachrichten Messenger benutzt, wie WhatsApp oder Threema. Die E-Mail ist fast schon veraltet;)
 
Autorin: Linda Gierich
 
Letzte Änderung am 20. Juli 2016
 
 
Postkarten aus verschiedenen Ländern (Bild: SWR)

Trend: Postcrossing

Linda bekommt regelmäßig Postkarten aus aller Welt. Sie erzählt wie's funktioniert.
Rohre mit Büchsen (Bild: dpa)

Rohrpost

Bei der Rohrpost fliegen Briefe durch Röhren von einem Postamt zum nächsten.