SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Medien > Soziale Netzwerke

Kettenbriefe übers Handy

 

Was tun bei Kettenbriefen?

Ein Beitrag von Anika Assfalg
Kettenbriefe sind schnell über Messenger verschickt. Oft ist es nur Datenmüll, aber es gibt auch gruselige, die Angst machen. Was kannst du tun?
 
Kettenbriefe können eine wirkliche Plagen sein. Immer wieder: bitte weiterschicken, bitte weiterschicken, bitte weiterschicken. Und genau das solltest du nicht tun.
Viele Kettenbriefe sind einfach nur Datenmüll, andere enthalten Viren oder Trojaner und andere sind richtig gruselig und können Angst machen.
Es gibt zum Beispiel einen Kettenbrief, in dem eine Computerstimme damit droht, es werde jemand in deiner Familie sterben, wenn die Nachricht nicht weitergeleitet würde. Das ist natürlich Quatsch und du solltest so eine Nachricht sofort deinen Eltern zeigen.
Jetzt ein paar Tipps: Unbekannte Nummern kannst du in deiner Kontaktliste blockieren. Wenn Bilder, Dateien oder Links enthalten sind, nicht speichern oder anklicken, das können Computerviren sein, die dein Handy angreifen und persönliche Daten klauen.
Wenn du einen Kettenbrief bekommst, dann erst einmal:
- mit deinen Eltern darüber reden
- die Nachricht nicht weiterschicken
- Inhalte ignorieren: also Dateien nicht speichern und Links nicht anklicken
- unbekannte Nummern sperren
Und wenn deine Freunde einen Kettenbrief bekommen, kannst du sie unterstützen und ihnen erklären, was zu tun ist!
 
Letzte Änderung am 10. Oktober 2016
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
Artikel bewerten Bewertungen lesen
WhatsApp Symbol auf einem Smartphone (Bild: dpa picture-alliance)

WhatsApp will Zustimmung

Die App will auf deine Kontakte zugreifen - auch auf die, die gar kein WhatsApp haben.
Emojis auf Smartphone (Bild: dpa picture-alliance)

Das Internet lernt lachen...

Am Anfang gab es sie nur lachend oder traurig: Lerne die Geschichte der Smileys kennen.
Ein Mädchen sitzt vorm Laptop. (Bild: dpa picture-alliance )

"Safer Internet Day"

Am 9. Februar ist "Safer Internet Day" - ein weltweiter Aktionstag für mehr Sicherheit im Internet.