Kindernetz

Stop-Motion selbst gemacht

 
Das Tolle am Stop-Motion: Du kannst Sachen ausprobieren, die im echten Leben nicht funktionieren. Zum Beispiel durch eine Wand gehen oder Fliegen. Wie das geht? Wir zeigen's dir im Video!
 
Joana und Martin zeigen dir, wie du mit ganz einfachen Mitteln einen Stop-Motion Film machen kannst. Viel Spaß!
 
Stop-Motion-Filme bestehen aus vielen einzelnen Bildern, die schnell hintereinander ablaufen. Auf jedem Bild ändert sich eine Kleinigkeit. Dadurch entsteht Bewegung, so ähnlich wie beim Daumenkino. Stop-Motion-Filme sind gerade wieder total angesagt!

Hier kannst du dir die Anleitung zum Stop-Motion-Trick ausdrucken.

Gewusst?

Die ersten Stop-Motion-Filme sind schon über 100 Jahre alt. Früher wurden die Stop-Motion-Filme mit Filmkameras gedreht. Nach jeder kleinen Bewegung (englisch: motion) wurde die Kamera gestoppt. Daher kommt auch der Name.
 
Autoren: Joana Jäschke, Martin Schmidt
 
Letzte Änderung am 17. März 2016
 
Links zum Thema
Stop-Motion-Trick - Hier kannst du dir die Anleitung ausdrucken (ca. 647,9 kB)
http://www.kindernetz.de/infonetz/medien/trickfilm/-/id=166362/property=download/nid=165004/ 1hdxr8j/index.pdf
Soziale Netzwerke - Brickfilm: Spielsteine in Bewegung
http://www.kindernetz.de/infonetz/medien/netzwerke/brickfilm/-/id=257758/nid=257758/did=283676/ 12mauf7/index.html
Mitmachen - Werde Netzreporter...
http://www.kindernetz.de/netzreporter/mitmachen/-/id=92258/nid=92258/did=92418/bqb4cx/ index.html
 
Bild aus dem Stop-Motion-Film. Gesicht neben dem Kindernetz-Logo.

Stop-Motion

Auf jedem Bild ändert sich eine Kleinigkeit. Dadurch entsteht Bewegung. Das ist so ähnlich wie beim Daumenkino.