SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Politik > Armut

"Kein Kind ohne Frühstück"

 
Lernen mit leerem Bauch? Für manche Kinder ist das Alltag, denn sie bekommen von Zuhause kein Pausenbrot für die Schule. Das Herzensache-Projekt "Kein Kind ohne Frühstück" stoppt den Hunger!
 

Brötchen für das gemeinsame Frühstück

Autorin: Sandra Goller
In der Wittelsbachschule in Pirmasens muss niemand mit knurrendem Magen lernen. Hier gibt es kostenlose Brötchen für die Kinder, die von Zuhause nichts zu essen mitbekommen.
 
Es ist morgens um 8.00 Uhr. In der Wittelsbachschule in Pirmasens beginnt der Unterricht.
Heute steht Mathe auf dem Stundenplan. Aber wie soll man sich mit Zahlen beschäftigen, wenn der Magen knurrt?
An lernen ist da nicht zu denken.
Trotzdem  gehen viele Kinder ohne Frühstück zur Schule -  weil die Eltern zu wenig Geld haben oder keine Zeit, um den Kindern ein Frühstück zu machen.Doch an dieser Schule muss n niemand hungrig im Unterricht sitzen. „Kein Kind ohne Frühstück“ heißt das Projekt vom Kinderschutzbund in Pirmasens.
Kinder die nichts dabei haben, dürfen sich hier ein kostenloses Brötchen für das gemeinsame Frühstück in der Klasse abholen. So haben alle die nötige Energie für den Tag und gemeinsam schmeckt’s doch gleich viel besser:
Und vor allem kann man sich danach wieder auf die Schule konzentrieren – nicht auf den knurrenden Bauch.
"Kein Kind ohne Frühstück" ist ein Herzensache-Projekt.

Gewusst?

Logo von Herzensache (Bild: SWR)
Die Herzensache ist die Kinderhilfsaktion von SWR, SR und der Sparda-Bank.

Herzensache fördert Projekte für Kinder und Jugendliche.
 
Letzte Änderung am 10. Juni 2016
 
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
Artikel bewerten Bewertungen lesen
Bohnen sind in vielen Ländern eines der wichtigsten Nahrungsmittel. (Bild: dpa picture-alliance)

Kampf gegen Hunger

Viele Menschen müssen hungern. Darauf weist der Welternährungstag hin.
Eine Kundin greift nach Äpfeln in einem Supermarktregal (Bild: dpa picture-allliance)

Überfluss erzeugt Hunger?

Manche Menschen leiden Hunger, anderen haben jede Menge Essen. Woran liegt das?
Ein Mädchen bekommt Essen auf ihren Teller (Bild: SWR)

Essen für alle

In der Stadt Elvas in Portugal organisiert die Gemeinde Abendessen für arme Familien.