SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Politik > EU - Europäische Union

Irland

Übersicht

 
 
Die Flagge von Irland (Bild: lizenzfrei)
Hauptstadt: Dublin
Sprache: Englisch, Gälisch
Gründungsmitglied der Europäischen Union (1973)
Blumenwiese (Bild: Tourism Ireland)
Großansicht: Wiese in IrlandWiese in Irland

Irland ist die zweitgrößte britische Insel und liegt im Atlantischen Ozean westlich von England. Nicht zu verwechseln sind die Insel Irland und die Republik Irland.
Drei Viertel der Insel gehören nämlich zur Republik Irland, einem eigenständigen Staat, während Nordirland zum "Vereinigten Königreich von Großbritannien und Nordirland" gehört.
Irland wird oft "die grüne Insel" genannt. Und das nicht ohne Grund: Sanfte Hügel, weite Wiesen und nur wenige Bäume bestimmen den größten Teil der Landschaft.
Irische Hügel-Landschaft bei schönem Wetter (Bild: Tourism Ireland)
Großansicht: Irland - "die grüne Insel"Irland - "die grüne Insel"
Da es in Irland viel regnet, trotzdem aber nie richtig kalt wird, ist das Grün saftig und leuchtend.
Das irische Wetter ist übrigens oft ziemlich verrückt: Im einen Moment peitscht der Wind und es regnet wie aus Kübeln, im nächsten Moment glitzert das ganze Land im Sonnenlicht.
Keine Seltenheit also, dass sich Sonne und Regen in einer Stunde fünfmal abwechseln.
Menschen verkleidet bei einem Strassenumzug (Bild: Tourism Ireland)
Großansicht: Saint Patricks DaySaint Patricks Day

An einem Tag im Jahr ist die grüne Insel sogar richtig bunt: am 17. März, dem Nationalfeiertag der Republik Irland. Dann leuchten die Städte und Menschen in den irische Nationalfarben Grün, Weiß und Orange.
An diesem Tag feiern die Iren den Saint Patricks Day. Sankt Patrick brachte im 5. Jahrhundert den christlichen Glauben nach Irland.
 
Autorin: Anne Roepke
 
Letzte Änderung am 19. Mai 2011