SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Sport > Formel 1

Rennstrecken: Monza

Streckeninfos

 
Länge: 5,793 km
Runden: 53
Rundenrekord: Rubens Barrichelo (Ferrari) 1.21.046 Minuten (2004)
 
Formel-1-Rennwagen auf einer kurvigen Strecke (Bild: dpa)
Großansicht: Monza ist die schnellste Rennstrecke der Formel 1.Monza ist die schnellste Rennstrecke der Formel 1.
Die Strecke in Monza (Italien) ist nach Monaco wohl einer der berühmtesten Grand-Prix-Kurse. Seit 1950 werden hier Rennen ausgetragen. Allerdings passierten hier immer sehr viele Unfälle, da die Fahrer auf den langen Geraden zu schnell waren.
Daher wurde die Strecke 1994 ausgebaut und den neusten Sicherheitsvorkehrungen angepasst. So wurden die Auslaufzonen vergrößert und einige Kurven eingebaut. Insgesamt ist die Strecke noch sehr geradlinig. Damit die Fahrer nicht zu schnell werden, sind einige Schikanen eingebaut.
Und mit einem Schnitt von 250 km/h ist Monza nach wie vor die schnellste Rennstrecke der Formel 1!
 
Autorin: Ursi Zeilinger
 
Letzte Änderung am 03. Dezember 2015
 
Eine Übersicht über alle erklärten Begriffe findest du im ABC.
 
 
Rennstrecke mitten im Wald (Bild: dpa)

Hockenheimring

Schon seit 1970 finden Formel-1-Rennen auf dem Hockenheimring statt.
Blick auf eine große Motorsport Anlage (Bild: dpa)

Silverstone

Der Kurs in Großbritannien ist legendär, weil hier 1950 die erste Formel-1-WM stattfand.