SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Sport > Formel 1

Auswahl der Reifen

Grip und Speed

 
Formel-1-Rennwagen, Fahrt im Regen (Bild: dpa)Sieg oder Niederlage?
Eine wichtige Entscheidung vor dem Rennen ist die Auswahl der Reifen. Die Reifenwahl kann über Sieg oder Niederlage entscheiden.
Die Kunst ist es, das Wetter vorher richtig einzuschätzen. Je nach Wetterlage wählen die Fahrer: Reifen für trockene Straßen, für feuchten Belag oder für richtiges Regenwetter.

Profil eines Autoreifens (Bild: dpa Picture-Alliance)Wieviel Profil?
Sind die Straßen trocken, brauchen die Fahrer Reifen mit wenig Profil: Die glatten Reifen liegen ganz am Boden auf, haben also gute Bodenhaftung und können mit sehr hohen Geschwindigkeiten gefahren werden.
Für Regenwetter gibt es Profilreifen, die das Rutschrisiko (Aquaplaning) verringern. Durch die Rillen haben diese Reifen allerdings weniger Bodenhaftung und dadurch werden die Fahrzeuge langsamer.
Nahaufnahme eines Formel1 Reifens bei Regenfahrt (Bild: dpa)Welche Mischung?
Außerdem gibt es unterschiedliche Reifenmischungen: harte und weiche.
Die Regeln schreiben vor, dass die Teams pro Rennen beide Reifenmischungen fahren müssen.
Eine Ausnahme sind Rennen bei Regen: Dann wird nur mit Regenreifen gefahren, für die es keine Wechselpflicht gibt.

Gewusst?

Zeichnung: Reifen (Bild: SWR)Die Reifen müssen extreme Belastungen aushalten: Vor dem Rennen werden sie daher in Heizdecken gewickelt und auf 80 Grad Celsius vorgewärmt. Das ist wichtig, denn schon nach der ersten Renn-Runde erhitzen sie sich auf 100 Grad. Durch diese enorme Hitze halten sie nur etwa 150 Kilometer stand.
 
Autorinnen: Ursi Zeilinger
 
Letzte Änderung am 25. November 2015
 
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
Artikel bewerten Bewertungen lesen
Zwei Formel-1-Wagen fahren nebeneinander. (Bild: dpa picture-alliance)

DRS - das Überholsystem

Lange war es schwer den Vorderwagen zu überholen. Seit 2011 ist es einfacher.
Luis Hamilton, Nico Rosberg und Sebastian Vettel auf dem Podium (Bild: dpa picture-alliance)

Wer wird Weltmeister?

In der Formel 1 werden zwei Weltmeistertitel vergeben: Fahrer und Konstrukteure.