SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Sport > Kampfkunst und Kampfsport

Aikido - die friedliche Kampfkunst

 
 
Infografik: Aikido (Bild: dpa Picture-Alliance)
Großansicht: Übung zu zweitÜbung zu zweit
Beim Aikido lernst du keine Angriffstechniken wie Schläge oder Tritte. Du lernst Griffe, Wurf- und Hebeltechniken, mit denen du dein Gegenüber auf die Matte wirfst.
Aikido ist ähnlich wie Judo, aber es geht nicht in erster Linie um einen Sieg. Aikido bedeutet viel eher "Sieg durch Frieden". Die Aikidoka legen großen Wert darauf, ihre Angst und Aggressivität auszuschalten.
Aikidoka rollt auf dem Boden (Bild: dpa Picture-Alliance)
Großansicht: Das Fallen und Abrollen sind wichtige Lektionen im Aikido.Das Fallen und Abrollen sind wichtige Lektionen im Aikido.
Im Training lernst du zunächst wie du richtig fallen kannst, ohne dich zu verletzen.
Zuerst übst du nur Vorwärts- und Rückwärts-Rollen über die rechte oder linke Schulter.
Später kannst du den Freien Fall üben - eine Art Salto in der Luft.
Das ist aber gar nicht so einfach. Dafür musst du schon einige Jahre Aikido gelernt haben.
Zwei Aikido-KämpferInnen (Bild: dpa Picture-Alliance)
Großansicht: Aikido - "Sieg durch Frieden"Aikido - "Sieg durch Frieden"
Die Technik des Aikido ist von Judo, Ju-Jutsu oder dem Schwertkampf geprägt. Außerdem steht es in der Tradition der Samurai.
Aikido ist eher Selbstverteidigung als Kampfsport.
Und weil im Aikido soviel Wert auf Gewaltlosigkeit gelegt wird, gibt es keine Wettkämpfe, aber viele Prüfungen, durch die du eine neue Gürtelfarbe bekommen kannst.
 
Autorin: Ursi Zeilinger
 
Letzte Änderung am 05. April 2016
 
Eine Übersicht über alle erklärten Begriffe findest du im ABC.
 
Gruppe Capoeiristas  (Bild: dpa)

Capoeira

Capoeira kommt aus Brasilien und ist eine Mischung aus Musik und Tanz.
Zwei Judoka beim Kampf  (Bild: dpa)

Judo

Beim Judo lernst du Würfe, Haltegriffe, Armhebel und Gleichgewichthalten.
Karate-Kämpfer zertrümmert Betonplatten (Bild: dpa)

Karate

Mit bloßer Hand, Übung und Konzentration lässt sich sogar Beton zerbrechen.