SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Technik > Architektur

Guggenheim-Museum

 
Blick von der Straße auf das Museum (Bild: dpa)
Großansicht: Das Guggenheim Museum in New YorkDas Guggenheim Museum in New York

Eine der bedeutendsten Kunstsammlungen der Welt ist in einem der berühmtesten Gebäude der Welt untergebracht: Im Guggenheim Museum in New York.
Einen "Tempel der Sinnlichkeit" hatte sich der New Yorker Millionär Solomon R. Guggenheim für seine Kunst gewünscht.
Und was der Architekt Frank Lloyd Wright dann vor 50 Jahren baute ist bis heute einzigartig.
Architekt Wright ist der Erbauer des Guggenheim Museums in New York (Bild: dpa)
Großansicht: Architekt WrightArchitekt Wright

Ohne Kasten und Block
Wright war ein außergewöhnlicher Architekt, einer, der so ganz anders baute als seine Kollegen. Seine Häuser verbanden Formen, Farben und Material aus der Natur mit geometrischen Elementen. "Organisches bauen" nannte Wright diesen Stil.
Das war neu. Und es passte gut zu der modernen, nichtgegenständlichen Kunst, die Guggenheim in dem Museum präsentieren wollte.
Und so wurde am 21. Oktober 1959 am Central Park in New York das spektakuläre Guggenheim Museum eröffnet.
Blick nach oben zur Glaskuppel des Museums (Bild: dpa)
Großansicht: Die "Schnecke" windet sich nach oben.Die "Schnecke" windet sich nach oben.
Kunst in der Schnecke
Der Spiralbau durchbricht jedes herkömmliche Verständnis eines Museums. In Form eines Schneckenhauses kringelt sich das Gebäude nach oben. Durch eine Glaskuppel fällt Licht. An den Wänden dieses Schneckenhauses hängt die Kunst.
Mit dem Aufzug fährt der Besucher in das oberste Stockwerk und schlendert dann auf einer Rampe stetig abwärts. Oft vorbei an Schulklassen, die es sich in einer Ecke der Schnecke gemütlich gemacht haben und über die Kunst an den Wänden diskutieren oder gleich selbst zum Stift greifen und die Formen nachzeichnen.
Solomon R. Guggenheim hat nicht mehr erlebt, wie sich moderne Architektur und moderne Kunst zu einem Aufsehen erregenden Gesamtkunstwerk verbinden, er starb noch vor der Eröffnung. Heute gibt es Ableger des Museums auf der ganzen Welt - doch in keinem gelingt das Zusammenspiel so perfekt wie in New York.
 
Autorin: Constance Schirra
 
 
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
Artikel bewerten Bewertungen lesen
Vor leicht bewölktem Himmel ist das 1WTC zu sehen. (Bild: dpa picture-alliance)

One World Trade Center

Das "One World Trade Center" ist das höchste Gebäude New York City.
Das Chrysler Building während dem Sonnenuntergang hinter New York (Bild: dpa picture-alliance)

Chrysler Building

Walter Chrysler hatte einen Traum: Er wollte das höchste Gebäude der Welt errichten.
Das Empire State Building grün erleuchtet. (Bild: dpa picture-alliance)

Empire State Building

Wer baut das höchste Gebäude? Dieser Wettlauf fing Anfang des 20. Jahrhunderts an.