SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Technik > Energie

Buchtipp

"Die Wolke" von Gudrun Pausewang

 
Buchcover "Die Wolke" (Bild: Ravensburger)
Buch "Die Wolke"
Das Buch "Die Wolke" erzählt die Geschichte eines Atomunglücks. Die Autorin Gudrun Pausewang nimmt in dem Buch Bezug auf den Unfall im ukrainischen Kernkraftwerk Tschernobyl im Jahr 1986.
Dort ist damals ein Reaktor explodiert, viele Menschen sind durch die radioaktive Strahlung gestorben.
Gudrun Pausewang stellt sich so einen schrecklichen Unfall in Deutschland vor.
Sie erzählt in ihrem Buch die Geschichte von dem 14-Jährigen Mädchen Janna-Berta.
Janna-Berta sitzt in der Schule, als Katastrophenalarm ausgelöst wird: Im Kernkraftwerk Grafenrheinfeld ist ein Unfall passiert. Alle Menschen wollen sofort flüchten – denn sie haben Angst vor der radioaktiven Wolke, die sich nach der Explosion gebildet hat.
Janna-Berta verlässt die Stadt gemeinsam mit ihrem kleinen Bruder Uli. Ihre Eltern sind zum Zeitpunkt des Unfalls bei Familienangehörigen in Schweinfurt – direkt bei dem explodierten Atomkraftwerk. Janna-Berta macht sich große Sorgen...
Gudrun Pausewang nimmt in ihrem Buch eindeutig Stellung gegen die Atomkraft. Sie fordert, auf Atomenergie zu verzichten, weil sie viel zu gefährlich sei. Um die Gefahr deutlich zu machen, hat sie die Geschichte "Die Wolke" erfunden.
„Die Wolke“ ist ein sehr trauriges Buch, das sich an LeserInnen ab 13 Jahren richtet. Es ist unter dem Eindruck des Tschernobyl-Unglücks entstanden und unmittelbar nach der schlimmen Atomexplosion in der Ukraine zum ersten Mal erschienen.
Das Buch hat im Jahr 1988 den Deutschen Jugendliteraturpreis bekommen.
Die Wolke
Gudrun Pausewang
Ravensburger-Verlag
ISBN 978-3-473-58014-9
ab 13 Jahren
 
Autorin: Dorothea Szymanski
 
Letzte Änderung am 07. Januar 2016
 
Eine Übersicht über alle erklärten Begriffe findest du im ABC.
 
Tschernobyl Sperrgebiet (Bild: dpa Picture-Alliance)

Reaktorunfall: Tschernobyl

Am 26. April 1986 passiert der Super-GAU in Tschernobyl: Ein Reaktor explodiert.
Viele Lichter schwimmen auf dem Wasser und sollen an die Opfer der Atomkatastrophen erinnern. (Bild: dpa picture-alliance)

Hiroshima und Nagasaki

Vor 70 Jahren wurde eine Atombombe im Krieg eingesetzt - mit grausamen Folgen.
Das Kernkraftwerk Biblis in Hessen (Bild: dpa)

Gefährlicher Stromlieferant

Wie funktioniert ein Atomkraftwerk und wieso sind sie so gefährlich?