SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Technik > Erfindungen

Streichholz

Eine zündende Idee

 
Viele tausend Jahre lang suchten die Menschen etwas, womit sich schnell und ungefährlich Feuer machen lässt.
 
Viele Streichhölzer nebeneinander (Bild: colourbox.com)
Großansicht: StreichhölzerStreichhölzer
Wer das erste Streichholz erfunden hat, weiß keiner so genau.
Bis zu den handlichen Streichholz-Päckchen, die es heute überall zu kaufen gibt, war es aber ein langer Weg voller Versuche - und verbrannter Finger.
Sicher ist, dass die Chinesen schon im 6. Jahrhundert Zündhölzer besaßen, dank der chinesischen Hausfrauen. Die suchten damals händeringend nach einer Methode, ihre Herdfeuer schnell und gefahrlos anzuzünden und kamen so auf die Streichhölzer.

Erst Schwefel, dann Phosphor
Sie bestanden aus Holzspänen, die mit flüssigem Schwefel getränkt waren. Als Reibfläche wurde ein so genannter Feuerschwamm benutzt - das ist ein leicht gewölbter, sehr fester Pilz. Diese Streichhölzer waren aber nicht besonders gut, denn der Schwefel brannte viel zu schnell ab.
Streichholzschachtel und Streichhölzer (Bild: Sabine Stampfel)
Großansicht: SchwedenhölzerSchwedenhölzer
Später experimentierten die Menschen an vielen verschiedenen Orten der Erde mit Zündholz-Köpfen aus weißem Phosphor. Diese Streichhölzer waren aber ganz schön gefährlich: Erstens, weil sie giftig waren und zweitens, weil sie sich fast an jeder Oberfläche anzünden ließen.
Die Streichhölzer, die es heute bei uns zu kaufen gibt, werden aus rotem Phosphor hergestellt. Weil eine schwedische Fabrik das Patent für diese Streichhölzer 1848 gekauft hat, werden sie manchmal auch "Schwedenhölzer" genannt.
Diese Streichhölzer sind ungiftig und brauchen eine spezielle Reibfläche, um Feuer zu fangen. Deshalb heißen sie offiziell Sicherheits-Zündhölzer.
 
Autorin: Jennifer Bligh
 
Letzte Änderung am 26. Januar 2016
 
 
Toaster (Bild: SWR)

Toaster

Mehr als nur ein Haushaltsgerät: Seine Formen und Farben machen den Toaster zum Kult.
Tetra Pak (Bild: Tetra Pak)

Tetra Pak

Der leichte und gut stapelbare Getränkekarton ist seit über 50 Jahren ein Hit.