SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Technik > Reise ins All

Wie alles begann...

 
Satellit Sputnik I (Bild: dpa)
Großansicht: Sputnik I, der erste SatellitSputnik I, der erste Satellit
Im Herbst 1957 schoss die damalige Sowjetunion den ersten Erd-Satelliten ins All:
"Sputnik I" wog über 80 Kilo und sendete Funksignale zur Erde. Der Satellit blieb drei Wochen in Betrieb - dann waren seine Batterien erschöpft.
Die „piepsenden“ Signale des Sputnik konnten überall empfangen werden


Hund fixiert in einem Satellit (Bild: dpa)
Großansicht: Weltraum Hündin LaikaWeltraum Hündin Laika
Erstes Lebewesen im All
Am 3. November 1957 wurde "Sputnik II" ins Weltall geschickt und mit ihm das erste Lebewesen: die Hündin Laika.
Mit diesem Versuch wollten russische ForscherInnen die Körperfunktionen von Lebewesen im All testen, doch Laika starb schon nach wenigen Stunden.
Auch die USA arbeiteten an einem Weltraum-Programm und gründeten zur Bündelung der Aktivitäten am 29. Juli 1958 die Luft- und Raumfahrtbehörde NASA. Der Wettlauf mit der Sowjetunion ging weiter.
Mensch im Raumanzug (Bild: dpa)
Großansicht: Juri Gagarin - Start ins AllJuri Gagarin - Start ins All
Erster Mensch im All
Der erste Mensch im All war der 27-jährige Russe Juri Gagarin. Am 12. April 1961 startete er mit seinem Raumschiff ins Weltall.
Gagarin blieb 108 Minuten und umrundete dabei einmal die Erde. Dort, wo er wieder landete, im Wolga-Gebiet, steht heute ein Denkmal.

Juri Gagarin wurde nicht nur ein russischer Nationalheld, sondern auch der bekannteste Mensch der Welt.
US-Raumschiff Mercury (Bild: NASA)
Großansicht: Astronaut John H. GlennAstronaut John H. Glenn
Am 20. Februar 1962 gelang es auch den USA mit einem bemannten Raumschiff die Erde zu umrunden.
Der Astronaut John Herschel Glenn umkreiste als erster US-Amerikaner drei Mal die Erde. Die gesamte Mission dauerte fast fünf Stunden.
Der Pilot John Herschel Glenn wurde als Held gefeiert und ist bis heute der älteste Raumfahrer, denn 1998 flog er im Alter von 77 Jahren ein weiteres Mal ins All.
Portrait: Kosmonautin Valentina Tereschkowa (Bild: dpa)
Großansicht: Valentina TereschkowaValentina Tereschkowa
Erste Frau im All
Am 16. Juni 1963 startete die russische Kosmonautin Valentina Tereschkowa als erste Frau ins All.
Da war die Technik natürlich schon viel weiter, so dass Tereschkowa ganz drei Tage lang unterwegs war - in einer fünf Kubikmeter großen Kapsel. Auf ihrem Raumflug umkreiste sie 48 mal die Erde.
Eine Traum-Karriere: Valentina Tereschkowa war ursprünglich Büglerin einer Textil-Fabrik.
 
AutorInnen: Holger Neumann / Sabine Stampfel
 
Letzte Änderung am 16. Juni 2015
 
Satellit (Bild: Sternwarte Bochum)

Sputnik - Piep aus dem All

Am 4. Oktober 1957 wurde der erste Satellit - Sputnik1 - ins All geschossen.
Mensch im Raumanzug (Bild: dpa)

Erster Mensch im All

Juri Gagarin flog 1961 als erster Mensch ins All und umrundete die Erde.