SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Technik > Energie

Solarenergie - Die Kraft der Sonne

 
Die Pflanzen haben es vorgemacht: Sie nutzen das Sonnenlicht, um Energie zu gewinnen - aber wie funktioniert das in Solarzellen?
 

Solarzelle

Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.
Sonnenlicht erzeugt Strom, wenn es auf eine Solarzelle trifft. Aber was passiert da eigentlich, in so einer Solarzelle? Wie das funktioniert, erklärt dir Luci.
 
Foto von Blättern im Sonnenlicht (Bild: dpa)
Großansicht: Pflanzen nutzen Sonnenlicht.Pflanzen nutzen Sonnenlicht.
Zucker = Energie
Den Pflanzen hilft ihr grüner Farbstoff, das Chlorophyll ,aus Sonnenlicht Zucker zu erzeugen. Der liefert lebensnotwendige Energie. Auch die Menschen nutzen Sonnenstrahlen zur Energiegewinnung: Solarzellen verwandeln Sonnenenergie in Strom, Sonnenkollektoren werden eingesetzt um Wärme zu gewinnen.
Foto eines solarbetriebenen Taschenrechners (Bild: dpa)
Großansicht: Eine Solarzelle versorgt den Taschenrechner mit Strom.Eine Solarzelle versorgt den Taschenrechner mit Strom.
Solarzellen gibt es heute bei vielen Gebrauchsgegenständen: Taschenrechner, Parkuhren oder Lampen wandeln Sonnenlicht mit Hilfe von Solarzellen direkt in Strom um.
Dabei reicht oft schon ein kleines Paneel - wie beim Taschenrechner - um die notwendige Energie zu erzeugen. Und wenn die Sonne einmal nicht scheint? Kein Problem. Sonnenenergie kann gespeichert werden. Zum Beispiel in Batterien, in Wasser oder Steinen.


Wohnhaus mit Sonnenkollektoren auf dem Dach (Bild: dpa)
Großansicht: Wohnhaus mit SonnenkollektorenWohnhaus mit Sonnenkollektoren
Wärme aus der Sonne
So genannte Sonnenkollektoren dienen dagegen der Wärmegewinnung. Mit ihnen lässt sich zu Hause nicht nur das Badewasser mollig warm aufheizen. Auch die Heizungsanlage kann mit Sonnenenergie betrieben werden.
Sonnenkollektoren bestehen meist aus einer durchsichtigen Abdeckplatte, durch die Sonnenlicht auf eine schwarze Fläche fällt. Das Sonnenlicht wird aufgefangen (absorbiert) und in Wärme umgewandelt.
Solarpaneele auf den Tribünen-Dächern eines Fußballstadions (Bild: dpa)
Großansicht: Solarkraftwerk auf FußballstadionSolarkraftwerk auf Fußballstadion
Um viel Strom zu erzeugen, ist ein Sonnenkraftwerk nötig. Diese Kraftwerke funktionieren mit Spiegelung: Riesengroße Spiegel bündeln das Licht auf einen Punkt und leiten es an einen Empfänger weiter
Zum Beispiel an Wasser. Das Licht ist heiß und durch die hohen Temperaturen verdampft das Wasser und treibt einen Generator an, der Strom liefert.
Die Sonne ist eine unerschöpfliche Energiequelle. Und wenn es gelingt, die Kosten für die Photovoltaik-Anlagen zu senken hat die Nutzung der Sonnenenergie eine große Zukunft.
 
Autorin: Sabine Kübert
 
Letzte Änderung am 13. November 2015
 
Eine Übersicht über alle erklärten Begriffe findest du im ABC.
 
 
Kollage mit Windrad und Sonnenkollektoren (Bild: dpa)

Ist Öko die Zukunft?

Sonne, Wind, Wasser, Erde und Biomasse - aus diesen Quellen kommt die Energie der Zukunft.
Foto: Durch die  Blätter eines Kastanienbaums fallen Sonnenstrahlen. (Bild: dpa)

Power aus Pflanzen

Biomasse heißt das Zauberwort, das Wohnungen heizen und Autos bewegen kann.
Foto des Wasserkraftwerks Itaipú an der Grenze zwischen Paraguay und Brasilien. (Bild: dpa)

Wasserkraft

70 Prozent der Erdoberfläche sind mit Wasser bedeckt - eine prima Energie-Quelle!