SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Länder-Kulturen > Maya

Den Maya auf der Spur

Erste Funde und Ausgrabungen

 
WissenschaftlerInnen versuchen seit Jahren, hinter die Geheimnisse der Maya zu kommen: Wie schafften sie es, riesige Pyramiden zu bauen, ohne das Rad zu kennen? Und wie berechneten sie ihren Kalender?
Es gibt viele unbeantwortete Fragen und es wird lange dauern, bis auch die letzten Rätsel um das Volk der Maya gelüftet sind.
 
Überwucherte Maya-Ruinen mitten im Dschungel (Bild: dpa)
Großansicht: Überwucherte Maya-Ruinen mitten im DschungelÜberwucherte Maya-Ruinen mitten im Dschungel
Die spanischen Eroberer zerstörten im 16. Jahrhundert die verlassenen Pyramiden, Häuser und Paläste der Maya.
Andere Maya-Stätten wurden im Laufe der Jahre vom Urwald überwuchert. Die Ruinen verwitterten. Damit verschwand die Kultur der Maya für Jahrhunderte vom Erdboden.
Die Legende ruft
Auf die Suche nach der verlorenen Welt der Maya machten sich die WissenschaftlerInnen erst im 19. Jahrhundert. Sie hatten Gerüchte gehört, dass im mittelamerikanischen Dschungel Ruinen stehen sollen.
Der Amerikaner John Lloyd Stephens und der Engländer Frederick Catherwood erforschten von 1839 bis 1841 das gesamte Maya-Gebiet auf der Suche nach vergessenen Maya-Stätten. Dann schauten sie auch unter die Erde und begannen mit Ausgrabungen.
Ausgrabungsarbeiten in Palenque (Bild: dpa)
Großansicht: Ausgrabungen in PalenqueAusgrabungen in Palenque
Den Rätseln auf der Spur
Bis heute sind die Ausgrabungsarbeiten nicht abgeschlossen: Es wird vermutet, dass es noch zahlreiche unentdeckte Maya-Bauwerke gibt.
Mit den Funden konnten die Archäologen lange Zeit nichts anfangen.
Erst als die komplizierten Schriftzeichen der Maya in den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts entschlüsselt wurden, fanden sie heraus, wie die Maya gelebt hatten.
Manche Dinge sind aber immer noch ungeklärt, zum Beispiel, wie die Maya ihre Pyramiden bauten:
Blick auf die Ruinenstätte Tikal inmitten tropischer Vegetation (Bild: dpa)
Steinerne Zeugen einer längst vergangenen Kultur: Blick auf die Ruinenstätte Tikal in Guatemala, gelegen inmitten tropischer Vegetation.
(Bild: dpa)
1/12
 
Autorin: Sandra Goller
 
Letzte Änderung am 22. Januar 2016
 
 
Kukulkan-Pyramide in Chichen im mexikanischen Bundesstaat Yucatan (Bild: dpa picture-alliance)

Ausgeklügelt: Pyramiden

Am 21. März lässt sich etwas Einzigartiges an der Kukulcan-Pyramide beobachten.
Zeitstrahl: Das Reich der Maya (Bild: SWR)

Das Reich der Maya

Sie waren mächtig und klug: Doch plötzlich verließen sie ihre Heimat - nur warum?