SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Länder-Kulturen > Pharaonen

Howard Carter

 
Porträtfoto: Archäologe Howard Carter (Bild: dpa)
Großansicht: Archäologe Howard CarterArchäologe Howard Carter
Im Jahre 1917 reiste der englische Archäologe Howard Carter nach Ägypten, um sich im sagenumwobenen Tal der Könige auf die Suche nach dem Grab des Tutanchamun zu machen.
Damals glaubte kaum jemand, dass er Erfolg haben würde, denn das gesamte Tal war bereits von ForscherInnen in jahrelanger Arbeit durchkämmt worden. Aber davon ließ sich Howard Carter nicht abschrecken.
Fünf Jahre lang suchte er unermüdlich nach dem Pharaonengrab und ließ in dieser Zeit über 200.000 Tonnen Schutt abtransportieren - ohne auch nur einen einzigen Hinweis auf die Grabstätte des Tutanchamun zu finden.
Im November 1922 war es dann endlich soweit: Howard Carter und sein Team entdeckten die erste Stufe einer in den Felsboden gehauenen Treppe - der Treppe zum Grab des Tutanchamun! Als er drei Wochen später die Tür zur Grabkammer öffnete, war er wie vom Donner gerührt:
Grabkammer mit reicher Wandbemalung (Bild: dpa)
Großansicht: Grabkammer TutanchamunsGrabkammer Tutanchamuns
Vor ihm lag eine Grabkammer - gefüllt mit unermesslichen Schätzen!
Neben den sterblichen Überresten des Pharao fand Carter über 140 Schmuckstücke, eine goldene Totenmaske, mehrere vergoldete Schreine und einen Sarg, dessen Inneres aus purem Gold bestand! In den Nebenräumen des Grabes fanden sich außerdem wertvolle Möbel und Kleidungsstücke.
Insgesamt wurden mehr als 2 Tonnen Gold im Grab des Pharao gefunden - der größte antike Schatz, der je gefunden wurde.
 
Autor: Holger Neumann
 
Letzte Änderung am 01. März 2016
 
Eine Übersicht über alle erklärten Begriffe findest du im ABC.
 
Grafik: Tontafel mit Hieroglyphen (Bild: SWR)

Hieroglyphen

Dank der Hierogloyphen wissen wir viel über das Leben der Pharaonen.
Blick auf die Felswand eines Tales (Bild: dpa)

Tal der Könige

Das Tal der Könige beherbergt die Grabstätten vieler berühmter Pharaonen.