SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Sport > Reiten

Pferderassen und Typen

 
Um das Audio abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.
 
Wildpferde im Galopp (Bild: dpa)
Großansicht: WildpferdeWildpferde
Ungefähr 200 verschiedene Pferderassen gibt es auf der Welt: Araber, Ardenner, Haflinger, Lippizaner, Quarterhorses, Trakehner und viele mehr...
Die verschiedenen Rassen werden noch einmal in Typen unterteilt: Warmblut, Kaltblut, Vollblut und Pony.
Die Namen haben natürlich nichts mit der Temperatur des Blutes zu tun, sondern mit dem Temperament der Pferde.
Pferde im Galopp (Bild: dpa)
Großansicht: VollblutpferdeVollblutpferde
Vollblüter sind auffällig lebhaft. Sie sind sehr schlank und die schnellsten unter den Pferden. Darum werden sie hauptsächlich bei Pferderennen eingesetzt.
Warmblüter sind schon nicht mehr ganz so temperamentvoll, aber sehr beweglich.
Sie sind besonders geeignet für Dressur- und Springreiten.
Ein Pferd wälzt sich auf dem Rücken, ein anderes grast. (Bild: dpa)
Großansicht: Haflinger PonysHaflinger Ponys
Kaltblüter sind meistens sehr ruhig und friedfertig. Sie sind groß und auffallend kräftig. Darum wurden sie in erster Linie als Zug- und Lastenpferde gebraucht.
Ponys sind die Minis unter den Pferden. Das Wort kommt aus dem englischen und heißt: kleines Pferd.
Ponys dürfen nicht höher als als 1,48 Meter sein, vom Boden bis zum Widerrist, das ist die höchste Stelle zwischen den Schulterblättern.

Pferderassen - eine Auswahl
Die Andalusier-Pferde "Vinagritto" und "Listo" (Bild: dpa Picture-Alliance)
Die Pferderasse "Pura Raza Española" heißt auf Deutsch übersetzt "Reine Spanische Rasse", auch als "Andalusier" bezeichnet. Der Name "Andalusier" stammt aus dem Mittelalter. Damals war ein großer Teil Spaniens unter muslimischer Herrschaft, dieses Gebiet hieß "Al-Andalus". Dort wurden besonders viele Pferde gezüchtet.
(Bild: dpa Picture-Alliance)
1/10
 
Autorinnen: Friederike Wilhelmi / Cornelia Stenull
 
Letzte Änderung am 11. März 2016
 
 
Wildpferde (Bild: www.colourbox.com)

Wildpferde

Wildpferde sind die Vorfahren der Hauspferde. Inzwischen sind sie vom Aussterben bedroht.
Ein sieben Jahre altes Shire-Pferd steht mit seinen 2.05 Metern neben einer Frau. (Bild: dpa Picture-Alliance)

Shire Horses

Shire Horses sind die größten und stärksten Pferde der Welt und ganz schön zottelig.