SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Technik > Zeit

Zeitumstellung: Winterzeit - Sommerzeit

 

Warum stellen wir die Uhren um?

Autorin: Jule Schuck
Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.
Am letzten Sonntag im Oktober beginnt die Winterzeit und die Uhren werden umgestellt - um eine Stunde zurück. Aber warum eigentlich?
 
Um das Audio abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.
Grafik: Uhr mit Markierung der Sommerzeit (Bild: SWR)Ein Tag: 23 Stunden?
Der Sonntag ist ein toller Tag: keine Schule, keine Arbeit - ganze 24 Stunden Zeit für sich!
Es gibt aber eine Ausnahme: Der letzte Sonntag im März ist in Deutschland nur 23 Stunden lang.
Schuld daran ist die so genannte Sommerzeit.
Seit 1980 gibt es in Deutschland die Sommerzeit. Dadurch soll das Tageslicht besser ausgenutzt und der Stromverbrauch während der Sommermonate gesenkt werden.
Das klingt eigentlich ziemlich einleuchtend - denn wenn es Abends eine Stunde länger hell ist, musst das Licht auch erst eine Stunde später eingeschaltet werden.
Demonstranten in Paris vor einer Uhrenskulptur (Bild: dpa)
Großansicht: Demonstration in Paris gegen die SommerzeitDemonstration in Paris gegen die Sommerzeit
Strom sparen oder Energie fressen?
Ob die Zeitumstellung aber wirklich beim Energiesparen hilft, ist bei Energie-Experten umstritten.
Einige von ihnen glauben nämlich, dass der Energieverbrauch seit Einführung der Sommerzeit nicht zurückgegangen, sondern sogar gestiegen ist!
Der Grund: Im April ist es früh am Morgen noch ziemlich kalt, so dass viele Menschen die Heizung aufdrehen und dadurch eine große Menge Energie verbrauchen.
Außerdem nutzen sie die langen Sommerabende häufig für Ausflüge mit dem Auto, so dass auch der Benzinverbrauch steigt.
Vielen Menschen macht die Sommerzeit auch ganz schön zu schaffen! Noch Tage nach der Zeitumstellung schlafen sie schlecht, weil ihre Innere Uhr auf Grund der verlorenen Stunde durcheinander gekommen ist.
Grafik: Uhr mit Markierung der Winterzeit (Bild: SWR)Einen unbestreitbaren Vorteil hat die Sommerzeit aber auf alle Fälle:
Am letzten Sonntag im Oktober bekommen wir die "gestohlene" Stunde wieder geschenkt. Und so ein Herbst-Sonntag mit 25 Stunden ist doch wirklich eine tolle Erfindung.
 
Autor: Holger Neumann
 
 
Der jährliche Lauf der Erde um die Sonne (Bild: SWR)

Schaltjahr

Nur alle vier Jahre gibt es einen 29. Februar. Warum ist das so?
Riesen-Globus der Weltausstellung New York 1964 (Bild: dpa)

Zeitzonen

1884 führten verschiedene Politiker der Welt eine weltweite Standard-Zeit ein.
Große Uhr mit Augen vor vielen kleinen Uhren (Bild: colourbox.com / Bearbeitung: SWR)

Innere Uhr

Endlich Wochenende und ausschlafen. Nur manchmal klappt das nicht. Wieso?