SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Tiere-Natur > Bergwelten

Tiere der Berge

 
Steinböcke (Bild: dpa)
Großansicht: SteinböckeSteinböcke
Viele Tiere könnten in den Bergen gar nicht überleben, weil das Klima viel zu rau für sie wäre. Sie würden frieren und nicht genügend Nahrung finden.
Es gibt aber Tiere, die sich gerade unter diesen Bedingungen wohl fühlen - zum Beispiel der Steinbock.
Er lebt am liebsten in der felsigen und kargen Gebirgslandschaft und ernährt sich vorwiegend von Gräsern und Kräutern.
Die Landschaft in den Bergen ist aber sehr vielseitig. Es gibt Wälder, Wiesen, Moore, Felsen und Gletscher.
Doch je höher die Berge werden, desto karger wird die Landschaft und desto schlechter können sich die Tiere vor ihren Feinden verstecken.
Schneehase (Bild: SWR)
Schneehase
Die Tiere haben sich auf unterschiedliche Weise an das Leben in den Bergen angepasst.
Der Schneehase oder die Schneemaus beispielsweise ändern ihre Fellfarbe entsprechend ihrer Umgebung und den Jahreszeiten.
Da sie ein weißes Fell haben, sind sie im Schnee fast unsichtbar. Wenn der Schnee schmilzt, wechseln sie ihre Fellfarbe und werden braun.
Ein Gelbbauchmurmeltier steht vor einen Baumstamm
Großansicht: Ein MurmeltierEin Murmeltier
Wegen der Nahrungsknappheit halten viele Tiere Winterschlaf. Das machen natürlich auch einige Tierarten, die nicht in den Bergen leben.
Solange sie noch Nahrung finden, fressen sie sich Winterspeck an. Wenn es kalt wird, ziehen sie sich zurück und verbringen die Wintermonate schlafend - so auch das Murmeltier, das in den Alpen zuhause ist.
Sie senken ihre eigene Körpertemperatur stark ab und wachen nur zwischendurch mal auf. Dann ändern sie ihre Schlafposition. So sparen sie Kräfte und müssen nichts fressen - bis es wieder Frühling wird.
Yaks (Bild: dpa)
Großansicht: YaksYaks
Andere Tiere haben ein dickes Fell, das sie vor den kalten Temperaturen schützt.
Im asiatischen Hochgebirge lebt zum Beispiel der Yak, eine Art Rind.
Es hat ein langes, zotteliges Fell, und kann sich auch auf steilen Bergpfaden trotzdem ohne Probleme bewegen.
 
Autor: Holger Neumann
 
 
 
Schneebedeckte Berggipfel (Bild: dpa)

Besonderes Klima

In den Bergen herrscht ein spezielles Klima: zB. extreme Temperatur-Unterschiede.
Ein Snowboarder springt auf dem Zugspitzplatt vor der Kulisse der österreichischen Alpen durch die Luft. (Bild: dpa)

Menschen in den Bergen

Ca. 10 % aller Menschen nutzen die Berge als Lebensraum und auch mal als Spaß-Parcour.