SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Tiere-Natur > Bergwelten

Gebirge unter Wasser

 
Taucherin (Bild: dpa)
Großansicht: Taucherin auf den MaledivenTaucherin auf den Malediven
Klar, BergsteigerInnen und SkifahrerInnen lieben die Berge. Aber dass auch TaucherInnen von Bergen begeistert sind, hört sich für manche vielleicht etwas komisch an.
Natürlich fahren TaucherInnen nicht in die Alpen - auch im Meer gibt es Berge, sogar richtige Gebirge!
Viele davon sind Vulkane. Und die meisten liegen vollständig unter der Wasseroberfläche.
Ein großer Teil dieser Berge ist mehrere tausend Meter hoch. Sogar das längste Gebirge der Welt ist auf dem Meeresgrund zu finden: der mittelatlantische Rücken. Er ist 16.000 Kilometer lang und reicht von Island bis in die Nähe des südlichen Polarkreises.
Das längste Gebirge auf dem Land sind die Anden in Südamerika. Sie sind "nur" knapp 7500 Kilometer lang.
Inselchen im Meer (Bild: dpa)
Großansicht: Pandanan, MalaysiaPandanan, Malaysia
Die Berge unter Wasser sind sehr beliebt bei TaucherInnen. Denn die Felsspalten bieten Tieren und Pflanzen ein Zuhause und auch Schutz. Sie können sich vor Feinden verstecken und finden ausreichend Nahrung.
Dort leben zum Beispiel Korallen, Seesterne und Schwämme - auch verschiedene Fischarten. ForscherInnen entdecken dort unten immer wieder Tierarten, die bisher unbekannt waren.
Und da Berge und Vulkane wachsen, kann es passieren, dass ein Unterwasserberg plötzlich an der Wasseroberfläche auftaucht. Dann entsteht eine Insel oder eine Inselgruppe, wie zum Beispiel Hawaii.
Diese Berge können aber eine richtige Gefahr sein, zum Beispiel für Schiffe. Denn die können dagegen fahren und untergehen. Deshalb muss ein Kapitän genau wissen, wo die Berge sind, und wie weit der Gipfel von der Wasseroberfläche entfernt ist.
 
Autor: Holger Neumann
 
Letzte Änderung am 14. Juli 2010
 
Plateaugletscher in Norwegen (Bild: dpa)

Gletscher

Überbleibsel der letzten Eiszeit vor zehntausend Jahren - aber wie sind sie entstanden?
Schneebedeckte Berggipfel (Bild: dpa)

Besonderes Klima

In den Bergen herrscht ein spezielles Klima: zB. extreme Temperatur-Unterschiede.