SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Tiere-Natur > Element Feuer

Feueruhren und Leuchtfeuer

 
Leuchtturm im Dunkeln (Bild: dpa Picture-Alliance)
Leuchtturm
Leuchtfeuer
Leuchtfeuer sind Hinweiszeichen in der Schifffahrt. Sie sind wichtig für die Orientierung und Fahrwassermarkierung. Es wird angenommen, dass die Griechen um etwa 800 vor Christus die Idee zu Leuchtfeuern hatten.
"Leuchtfeuer" - das sind Leuchttürme, Leuchtbaken und alle Seezeichen, die Schiffen ihre Position anzeigen. Oder sie helfen den Kapitänen, an schwierigen Stellen den Weg durch sicheres Fahrwasser zu finden. Seit 1913 zeigen solche Zeichen an Start- und Landebahnen auch Flugzeugpiloten, wo sie genau landen müssen.
Grafik: An einem brennenden Stab hängen mehrere Kugeln (Bild: SWR)
Zeitmesser: Feueruhr
Feueruhren
Vermutlich waren es die Chinesen, die eine Feueruhr erfunden haben. Sie funktioniert so: An einem Holzstab werden in gleichmäßigen Abständen Metallkugeln angebracht.
Der Holzstab hängt über einer Kerzenflamme, darunter ist ein Metallbecken. Jedes Mal, wenn ein Stück vom Holzstab verbrennt, fällt klingelnd ein Kügelchen - und eine bestimmte Zeitspanne ist vorbei.

Steinplatte als Kochstelle  (Bild: Wikimedia Commons, Hohenloher Freilandmuseum, SteveK)
Großansicht: Offene KochstelleOffene Kochstelle
Herdfeuer
Kochen war früher gar nicht so einfach. Die Menschen hatten nämlich nur offene Herdstellen in der Wohnung. Das waren meist Steinplatten, unter denen ein offenes Feuer wie ein Lagerfeuer entzündet wurde. Darauf wurde dann an Spießen oder in Kesseln das Essen gebrutzelt.
Bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts wurden solche gemauerten Herde noch verwendet. Dann kamen Gas- und Elektroherde in den Handel. Sie unterschieden sich aber noch wesentlich von den Herden in heutigen Küchen.
Blick auf eine Laterne zwischen zwei Kirchtürmen (Bild: dpa Picture-Alliance)
Großansicht: Licht im Dunkel dank Laterne.Licht im Dunkel dank Laterne.
Gaslichter

Die ersten Gaslaternen wurden noch einzeln von Hand angezündet. Sie wurden aufgestellt, um Straßen oder Wohnhäuser zu beleuchten.
Später brannte in diesen Gaslaternen kein Gas mehr, sondern ein sogenannter "Glühstrumpf". Der Glühstrumpf ist ein aus Baumwollnetz bestehender Strumpf, getränkt in verschiedene chemische Elemente. Er konnte noch heller brennen als andere Brenngase.
 
Autorin: Nadine Aggour
 
Letzte Änderung am 04. Dezember 2015
 
 
Olympisches Feuer (Bild: dpa Picture-Alliance)

Olympisches Feuer

Es verheißt Frieden während den Spielen und wurde früher nur mit Hilfe der Sonne entfacht.
Maifeuer (Bild: dpa picture-alliance)

Feurige Geschichten

Maifeuer, Silvester, Geburtstagskerzen - alle haben eine Geschichte.