SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Tiere-Natur > Unser Gehirn

Lernen im Schlaf!

 
 

Gewusst?

Jedes Jahr findet am 21. Juni der "Tag des Schlafes" statt. Er soll uns daran erinnern, wie wichtig es ist, ausreichend zu schlafen.
 
Unser Gehirn hat ganz schön viel zu tun, denn es ist eine Art Sammelstelle, an der alle Informationen aus dem Körper bearbeitet werden. Aber was macht das Gehirn, während wir schlafen?
Ein Junge schläft. (Bild: dpa picture-alliance )
Großansicht: Auch im Schlaf arbeitet unser Gehirn.Auch im Schlaf arbeitet unser Gehirn.
In unserem Gehirn laufen alle Informationen zusammen. Sie werden von den Nervenzellen aus dem ganzen Körper gemeldet. Am Tag ist das Gehirn daher immer beschäftigt. Und in der Nacht? Da ist das Gehirn auch aktiv!
Im Schlaf ist das Bewusstsein fast völlig ausgeschaltet. Das Gehirn arbeitet weiter und vermischt Bilder und Erlebnisse zu neuen Informationen. So entstehen Träume. Manchmal träumen wir lustige oder verrückte Dinge.
Im Tiefschlaf verarbeitet unser Gehirn das, was am Tag passiert ist. Es entscheidet, welche Informationen aus dem Kurzzeitgedächtnis  ins Langzeitgedächtnis übernommen werden.
Ein Mädchen lernt. (Bild: dpa picture-alliance )
Großansicht: Schlafen ist für das Lernen sehr wichtig.Schlafen ist für das Lernen sehr wichtig.
Was wir gelernt haben, verfestigt sich im Schlaf und bleibt im Gehirn abrufbar, zum Beispiel Wörter für den Vokabeltest. Deswegen ist Schlafen für das Lernen besonders wichtig.
Welche Informationen vom Kurz- ins Langzeitgedächtnis wandern, können wir nicht beeinflussen.
Mit genügend Schlaf stehen die Chancen  aber gut, dass das Gehirn Formeln, Vokabeln und Daten für eine lange Zeit speichert.
 
Autorin: Natascha Könches
 
Letzte Änderung am 13. Juli 2016
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
Artikel bewerten Bewertungen lesen
Eine Schülerin schreibt in ihr Heft. (Bild: dpa picture-alliance )

Lerntipps/-Methoden

Lernen lässt sich auch "im Schlaf" oder beim Singen. Probier's aus! ;)
Grafik: Lerntypen (Bild: dpa picture-alliance )

Lerntypen

Es gibt visuelle, auditive, kommunikative und motorische Lerntypen.