SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Tiere-Natur > Natur des Jahres

Wildtier des Jahres 2017 - die Haselmaus

Kaum größer als ein Daumen

 
Haselmaus beim Fressen (Bild: dpa picture-alliance)

Die Haselmaus - sie ist kaum größer als ein menschlicher Daumen. Ihren Namen verdankt sie ihrer Vorliebe für Nüsse, vor allem für Haselnüsse. Damit futtert sie sich in den Herbstmonaten reichlich Fett an für den Winterschlaf. Die Haselmaus gehört zur Familie der Schlafmäuse wie der Siebenschläfer.

Die Haselmaus ist scheu und sehr zurückgezogen. Sie lebt an Waldrändern und versteckt sich tagsüber. Erst in der Nacht macht sie sich auf Nahrungssuche - z.B. nach Insekten, Knospen, Früchten oder Samen.

Allerdings schwindet der Lebensraum der Haselmaus. Ihr fehlt es an Hecken und Gehölzen, die ihr Schutz bieten. In manchen Teilen Deutschlands ist die Haselmaus bereits vom Aussterben bedroht. Um darauf aufmerksam zu machen, wurde sie von der "Deutschen Wildtierstiftung" zum Tier des Jahres 2017 gewählt.

Wildtiere des Jahres:
2016 Feldhamster | 2015 Feldhase | 2014 Wisent | 2013 Mauswiesel | 2012 Gams | 2011 Luchs
2010 Dachs | 2009 Igel
 
Autorin: Ursi Zeilinger
 
Letzte Änderung am 19. Dezember 2016
 
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
Artikel bewerten Bewertungen lesen
Nahaufnahme von einem Gänseblümchen vor blauem Himmel (Bild: dpa Picture-Alliance)

Heilpflanze 2017

Das Gänseblümchen ist essbar, gesund und hat sogar heilende Wirkung!
Insekt des Jahres 2017: Die Gottesanbeterin (Bild: Senckenberg/Thomas Schmitt dpa)

Insekt 2017

Die Gottesanbeterin fühlt sich auch bei uns wohl und breitet sich aus.
Waldkauz (Bild: NABU/Dietmar Nil)

Vogel 2017

Der Waldkauz wohnt in Höhlen von Bäumen - darin zieht er seine Jungen auf.
Flunder - Fisch des Jahres 2017 (Bild: colourbox)

Fisch 2017

Die Flunder gräbt sich tagsüber tief in den Sand ein und ist nachts aktiv.
Giftpflanze des Jahres 2017: Tränendes Herz (Bild: Helge Masch: Botanischer Sondergarten, Wandsbek)

Giftpflanze 2017

Das Tränende Herz ist eine Staude - wunderschön, aber auch sehr giftig...
Spinne des Jahres 2017: Die Spaltenkreuzspinne (Bild:  Christian Komposch | Ökoteam, Graz)

Spinne 2017

Die Spaltenkreuzspinne kommt sehr häufig vor und ist doch ganz unbekannt...