SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Tiere-Natur > Natur des Jahres

Arzneipflanze des Jahres 2013 - Große Kapuzinerkresse

Super im Salat und gegen Erkältung

 

Arzneipflanze 2013: Die Große Kapuzinerkresse

Autprin: Tanja Schweikart
Die Arzneipflanze des Jahres 2013 kommt ursprünglich aus Südamerika. Dort haben bereits die Inkas die Große Kapuzinerkresse als Schmerz- und Wundheilmittel entdeckt. Heute ziert die Große Kapuzinerkresse auch viele heimische Gärten.
(Bilder: Thomas Weidner / Institut für Geschichte der Medizin der Uni Würzburg; dpa-picture-alliance)
 
Leuchtend orangene Blüten sind das Markenzeichen der Großen Kapuzinerkresse. Sie ist die Arzneipflanze des Jahres 2013. Wegen ihrer besonderen Inhaltsstoffe kann die Große Kapuzinerkresse zum Beispiel bei einer Erkältung oder einer Blasenentzündung helfen.
Ursprünglich kommt die Große Kapuzinerkresse aus Südamerika. Dort wurde auch vor vielen Jahren ihre heilende Wirkung entdeckt.
Übrigens: Die Große Kapuzinerkresse kann man nicht nur als Medizin nehmen. Die Blüten sind auch eine beliebte Salatdekoration, denn man kann sie essen.
 
Autorin: Tanja Schweikart
 
Letzte Änderung am 09. Januar 2014
 
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
Artikel bewerten Bewertungen lesen
Süßholz steckt in Lakritzschnecken! (Bild: dpa picture-alliance )

2012 - Süßholz

Wusstest du, dass Lakritzschnecken aus dem Süßholz gemacht werden?
Blüte der Passionsblume. (Bild: colourbox)

2011 - Passionsblume

Die Passionsblume habe "die wohl schönste Blüte der Welt" – das meinen die Experten.
Rispen einer Saathaferpflanze (Bild: Tobias Niedenthal)

Arzneipflanze 2017

Hafer schmeckt nicht nur gut, sondern ist auch in der Medizin einsetzbar.