SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Tiere-Natur > Planeten und Sterne

Blue Moon

Der 13. Vollmond im Jahr

 
Vollmond in Baden-Baden (Bild: sasta)
Großansicht: Faszination VollmondFaszination Vollmond
Eigentlich bekommen wir einen Vollmond nur einmal im Monat zu sehen. Beim "Blue Moon" (deutsch: blauer Mond) ist das anders. Er ist eine Art zweiter Vollmond innerhalb eines Monats.
Solch ein Naturereignis ist sehr selten. Und noch seltener ist so ein Blue Moon am Silvesterabend!
Zum Jahreswechsel 2009 auf 2010 war der besondere Vollmond gegen 20.13 Uhr am Himmel zu sehen. Eine Besonderheit!
Denn: Der letzte Blue Moon an Silvester zeigte sich zuletzt beim Jahreswechsel 1990/1991 am Himmel. Und: Den nächsten Silvester-"Blue Moon" wird es erst wieder im Jahr 2028 geben!
Bläulich gefärbter Vollmond über den Alpen (Bild: dpa Picture-Alliance)
Großansicht: Blauer Mond?Blauer Mond?
Woher der besondere Mond seinen Namen hat, ist nicht so genau geklärt.
Auch wenn der Mond in kalten Winter-Nächten ein wenig bläulich erscheinen mag, hat der "Blue Moon" mit der Farbe Blau nichts zu tun.
Der Name geht auf die englische Wendung "once in a blue moon" zurück und bezeichnet etwas, was nur sehr selten vorkommt.
Partielle Mondfinsternis am Nachthimmel über Leipzig (Bild: dpa Picture-Alliance)
Großansicht: "Kleine" Mondfinsternis"Kleine" Mondfinsternis
Wer am Abend des 31. Dezember 2009 in den Himmel schaute, konnte nicht nur den Blue Moon sehen. Mit etwas Glück war auch eine kleine Mondfinsternis zu beobachten.
Dabei stand nur ein kleiner Teil des Mondes im Schatten der Erde.
Übrigens: Gleich zu Beginn des neuen Jahres gab es noch ein anderes Schauspiel am Himmel. Am 2. Januar kam der Mars dem Mond so nahe, dass der rote Planet richtig gut zu sehen war!
 
Autorin: Isabel Gotovac
 
Letzte Änderung am 30. Dezember 2009
 
Vollmond (Bild: dpa)

Der Mond

Wir stellen den besungenen und treuen Begleiter des Nachthimmels vor.
Vollmond spiegelt sich im Meer (Bild: dpa)

Die Mondphasen

Der Mond ändert ständig seine Gestalt. Er ist wandelbar und vielseitig. Schau dir an, warum.
Supermond neben dem Berliner Fernsehturm. (Bild: dpa picture-alliance)

Supermond

Beim Supermond erscheint der Mond viel größer und heller als sonst.