SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Tiere-Natur > Planeten und Sterne

Die Gezeiten: Ebbe und Flut

 
Warum gibt es Ebbe und Flut? Dieses Video erklärt dir warum es die Gezeiten gibt und was der Mond damit zu tun hat.
 
Bestimmt hast du es am Meer schon einmal erlebt, dass plötzlich große Teile des Strandes überschwemmt wurden, die kurz vorher noch ganz trocken waren - das liegt an den Gezeiten: Ebbe und Flut.
Schiffe bei Flut im Hafen-Wasser (Bild: dpa)
Großansicht: FlutFlut
Schiffe bei Ebbe im Hafen-Schlamm (Bild: dpa)
Großansicht: EbbeEbbe
Wie entstehen die Gezeiten?
Auf der Erde bewirkt die Schwerkraft, dass die Menschen am Boden bleiben und nicht schwerelos sind, wie im Weltall. Die Schwerkraft bewirkt aber auch, dass sich Mond und Erde gegenseitig anziehen.
Grafik: Entstehung der Gezeiten (Bild: SWR)
Entstehung der Gezeiten
Diese Anziehung wirkt sich vor allem auf das Wasser der Ozeane aus. Die Schwerkraft bewirkt, dass das Meer auf der mondzugewandten Erdseite vom Mond angezogen wird:

Die Flut ist da!

Diese Anziehungskraft ist so stark, dass sie sich selbst auf der gegenüberliegenden Seite der Erde noch schwach bemerkbar macht.

Eigentlich müsste das Wasser auf der mondabgewandten Seite also auch vom Mond angezogen werden - und dort müsste Ebbe entstehen. Das Erstaunliche: Genau das Gegenteil ist der Fall! Wenn auf der mondzugewandten Seite Flut herrscht, dann herrscht auch auf der mondabgewandten Seite Flut!
Warum das so ist, ist unter Wissenschaftlern umstritten. Meistens wird dieses Phänomen mit der so genannten Zentrifugalkraft erklärt:

Gewusst?

Die Zentrifugalkraft
Was die Zentrifugalkraft ist, lässt sich am besten mit Hilfe eines Karussells erklären: Es ist die Kraft, die deinen Körper während der Fahrt vom Mittelpunkt des Karussells nach außen drückt. Diese Kraft entsteht auch durch die Drehung der Erde.
Da die Zentrifugalkraft auf der mondabgewandten Seite stärker ist, als die Anziehungskraft des Mondes, geht hier der Wasserspiegel nicht zurück, sondern steigt an - und Flut entsteht.
 
Autorin: Ursi Zeilinger, Anika Assfalg
 
Letzte Änderung am 24. August 2015
 
Eine Übersicht über alle erklärten Begriffe findest du im ABC.
 
Die Sonne strahlt die Erde nur auf einer Kugelhälfte an  (Bild: dpa picture-alliance)

Tag und Nacht

Wieso verschwindet die Sonne eigentlich und lässt uns im Dunkeln zurück?
Fotomontage: Größenverhältnisse Planet, Stern und Mond (Bild: dpa)

Acht Planeten

Spurensuche: Kreisen mehr als acht Planeten um unsere Sonne?
Erdkugel (Bild: dpa picture-alliance )

Die Erde

Unser Heimatplanet ist kostbar, denn auf ihm ist Leben möglich.
Vollmond (Bild: dpa)

Der Mond

Wir stellen den besungenen und treuen Begleiter des Nachthimmels vor.