SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Tiere-Natur > Planeten und Sterne

Supermond

Achtung Mondschwärmer!

 
Supermond in Kinderhand (Bild: dpa picture-alliance)
Was ist ein Supermond?
Beim Supermond erscheint der Mond viel größer und heller als sonst. Das liegt nicht daran, dass der Mond größer geworden ist. Es hängt mit seiner Umlaufbahn zusammen.
Wenn Supermond ist, ist der Mond der Erde am nächsten. Er erscheint dann 14 Prozent größer, als an den Tagen, an denen er am weitesten von der Erde entfernt ist. Beim größten Vollmond des Jahres 2014 war der Mond der Erde so nah wie seit 20 Jahren nicht mehr.

Aber wieso ist der Mond überhaupt verschieden weit von der Erde weg?
variierende Entfernung des Mondes  (Bild: Kollage: SWR/ dpa picture-alliance/ colourbox.com) variierende Entfernung des Mondes  (Bild: Kollage: SWR/ dpa picture-alliance/ colourbox.com)
Das liegt an der Form der Bahn auf der er unsere Erde umkreist.
Sie ist elliptisch und nicht rund, deshalb gibt es Zeitpunkte an denen er besonders nah und besonders hell ist.
Wenn gleichzeitig bei uns auch noch Nacht ist und Vollmond, dann können wir das schöne Naturschauspiel betrachten.
Ebenso kann der Mond auch klein und weit weg erscheinen, dann ist er auf einem weit entfernten Punkt der elliptischen Umlaufbahn.

Die Mondtäuschung Mondtäuschung (Bild: dpa picture-alliance)
Es gibt auch noch einen anderen Effekt, der beeinflusst wie groß wir den Mond am Himmel wahrnehmen. Hast du schon mal bemerkt, dass der Mond nahe am Horizont größer erscheint als weit oben am Himmel?
Diese Besonderheit wird Mondtäuschung genannt - bis heute gibt es noch keine bestätigte Theorie, warum das so ist. Viele schlaue Köpfe müssen wahrscheinlich noch einige Zeit grübeln bis dieses Rätsel gelöst ist.
 
Autorinnen: Anika Assfalg, Sabine Stampfel
 
Letzte Änderung am 14. November 2016
 
Supermond (Bild: dpa pictire-alliance)

Supermond-Finsternis

Eine Supermond-Finsternis ist Supermond und Mondfinsternis in einem!
Mondfinsternis (Bild: Günter Ullmann)

Totale Mondfinsternis

Der Mond muss voll und der Winkel korrekt sein - dann ist es soweit.
Vollmond (Bild: dpa)

Der Mond

Wir stellen den besungenen und treuen Begleiter des Nachthimmels vor.
Vollmond spiegelt sich im Meer (Bild: dpa)

Die Mondphasen

Der Mond ändert ständig seine Gestalt. Er ist wandelbar und vielseitig. Schau dir an, warum.