SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Tiere-Natur > Wüsten

Wandernde Steine

 
Wandernde Steine (Bild: public domain)
Großansicht: Wandernde Steine im Death Valley, KalifornienWandernde Steine im Death Valley, Kalifornien
Im Nationalpark Death Valley geschehen wundersame Dinge: wie von Geisterhand bewegen sich schwere Felsbrocken über den Wüstenboden und hinterlassen ihre Schleifspuren im Sand.
Seit Jahrzehnten rätseln ForscherInnen, wie die bis zu 300 kg schweren Gesteinsbrocken bewegt werden.
Noch nie hat ein Mensch die Steine in Bewegung gesehen. Aufnahmen mit fest installierten Filmapparaten, die die Bewegungen der Steine festhalten könnten, sind im Nationalpark Death Valley verboten.
In den 70er Jahren vermuteten Alien-Fans sogar schon Außerirdische hinter dem merkwürdigen Wandern der Steine. Andere sahen in der Kraft des Nordostwindes die passende Lösung des Rätsels. Allerdings müsste dieser eine Geschwindigkeit von 800 Kilometer pro Stunde haben, um die Steine ins Rollen zu bringen.
"Racetrack Playa" - "Rennbahn Strand" wird das Lehmfeld genannt. Nach aktuellen Berechnungen gleiten die Steine mit einer Geschwindigkeit von sieben Kilometern pro Stunde über diese "Rennstrecke".
Eine, die das rutschige Phänomen ganz genau untersucht hat, ist die Forscherin Paula Messina. Fünf Jahre lang hat sie die Ursachen der Wanderung untersucht. Dabei beobachtete sie jeden einzelnen Stein. Um diese besser voneinander unterscheiden zu können, gab sie den Steinen sogar Namen. "Diane" legte die längste Strecke zurück: 880 Meter im Monat!
Messina vermutet, dass herabfließendes Bergwasser Partikel von Tonerde auf die Rennbahn schwemmt und diese dann glitschig macht. Die Steine könnten somit schon durch leichten Wind über den Gleitfilm auf dem Boden rutschen.
 
Autorin: Isabel Gotovac
 
Letzte Änderung am 24. Juni 2015
 
Sanddünen im Death Valley (Bild: dpa)

Mojave - Das Todestal

Das Tal des Todes liegt in der Mojave-Wüste, in Kalifornien und Nevada.
Farbige Gesteinsformationen (Bild: dpa)

Große Victoriawüste

Victoriawüste: Im Land der Kängurus liegt diese königliche Wüste!
Palmen an einem See (Bild: dpa)

Oasen

Palmenbäume und andere Pflanzen in der Wüste - das gibt's nur in Oasen.