Seite weiterempfehlen Seite drucken

Die Welt entdecken

Die erste Weltumsegelung

 
Um das Audio abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.
zeitgenössische Darstellung Ferdinand Magellans (Bild: dpa)
Großansicht: Ferdinand MagellanFerdinand Magellan
Hunger, Tod und Verzweiflung begleiten die erste Weltumsegelung. Und dabei beginnt alles so hoffnungsvoll:
Der Portugiese Ferdinand Magellan ist zerstritten mit dem Königshaus im eigenen Land.
Deshalb will er für den König von Spanien einen westlichen Seeweg zu den Molukken-Inseln in Südostasien finden. Dort wachsen seltene Gewürze, die in Europa teuer gehandelt werden.
Am 20. September 1519 sticht Magellan mit fünf Schiffen und 237 Mann Besatzung von Spanien aus in See.
Magellanstraße - zeigt eine Vergrößerung der Südspitze Südamerikas (Bild: SWR)
Magellanstraße
Zunächst steuert Magellan Südamerika an. Die Seefahrer suchen südwärts die Küste ab. Im Oktober 1520 findet Magellan zwischen Feuerland und der Südspitze Südamerikas die Einfahrt in den Pazifik.
Diese Verbindung zwischen Atlantik und Pazifik wird später nach seinem Entdecker "Magellanstraße" genannt und bleibt die wichtigste Seeroute bis 1914 der Panamakanal eröffnet wird.
Den hinter dieser Durchfahrt liegenden Ozean nennt Magellan "Pazifik" - Stiller Ozean - weil er diesen Teil der Reise ohne Sturm und Unwetter erlebt.
Nach 100 Tagen, am 16. März 1521, ist Land in Sicht, eine Insel der Philippinen. Bei einem Kampf mit den Einheimischen wird Magellan getötet. Sein Nachfolger als Kapitän wird der Spanier Juan Sebastian Elcano.
Großer alter Globus (Bild: dpa)
Großansicht: Der Globus Behaims aus dem 15. JahrhundertDer Globus Behaims aus dem 15. Jahrhundert
Elcano gelingt die Fahrt zu den Gewürzinseln, danach segelt er um die Südspitze Afrikas wieder zurück nach Spanien.
Am 7. September 1522 erreicht er mit seinem Schiff, beladen mit kostbaren Gewürzen, wieder einen spanischen Hafen.
Er ist mit seinen Männern in drei Jahren um die Welt gesegelt und sie haben endgültig bewiesen, dass die Erde eine Kugel ist.
 
Autorin: Constance Schirra
 
Letzte Änderung am 20. September 2012