SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter
 

Brühl

Rund um's Schloss

Zweistöckiges, weiß-graues Schloss mit dunklem Dach (Bild: KGS Barbaraschule, Brühl-Kierberg)
Zum Zoombild: Jagd- und Lustschloss FalkenlustJagd- und Lustschloss Falkenlust
Jagdschloss  Falkenlust
Vom Residenzschloss  Augustusburg führt eine gerade Allee durch den Park zum Jagd- und Lustschloss Falkenlust.
Den Grundstein legte Kurfürst Clemens August am 16. Juli 1729.
Schloss Falkenlust kann besichtigt werden, Führungen sind nur nach Voranmeldung möglich.
Kleine, runde Kapelle in weiß-grau mit dunklem Dach  (Bild: KGS Barbaraschule, Brühl-Kierberg)
Zum Zoombild: Die MuschelkapelleDie Muschelkapelle
Außerdem wurde im Park um Schloss Falkenlust ab 1730 eine Muschelkapelle errichtet.
Ausgestaltet ist sie mit Muscheln, Mineralien und wertvollen Kristallen.
Freizeittipp von René, Jonas, Max, Nicola

Der Schlosspark
Unser Schlosspark ist ganz berühmt. Bereits 1984 sind das Schloss und sein Garten in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes aufgenommen worden.
Schlosspark (Bild: KGS Barbaraschule, Brühl-Kierberg)
Zum Zoombild: Schön für Spaziergänge!Schön für Spaziergänge!
Dominique Girard  entwarf ab 1728 das Brühler Gartenparterre. Er gestaltete es nach den Maßen der französischen Gartenkunst. Es besteht aus runden und vierpassförmigen Fontänebecken und wird ergänzt von einem Spiegelweiher und einem großen Waldbereich.
Der Waldbereich wurde nach dem Muster eines englischen Landschaftsgartens angelegt.

Gewusst?

Wegbeschreibung:
Am besten kommt man in den Schlosspark durch die Stadt. Gehe dann am Brühlinfo links in die Schlossstraße. Geht dann immer weiter geradeaus bis ihr das Schloss seht und dann müsst ihr rechts durch das Kuckuckstor reingehen. Aber Achtung Fahrräder sind verboten. Wenn ihr geradeaus geht, könnt ihr zur Entspannung in den Wald gehen. Da ist auch ein Wegweiser zum Schloss Falkenlust. Es gibt auch einen Wunschbrunnen. Da  müsst ihr nach dem Tor direkt rechts in den Jardin Secret gehen. Wenn ihr dann zur Brücke spaziert, ist gegenüber der Wunschbrunnen.
Freizeittipp von Nina und Charlotte
Schlosskirche
Innenansicht einer prunkvoll gestalteten Kirche (Bild: KGS Barbaraschule, Brühl-Kierberg)
Zum Zoombild: Voller GeheimnisseVoller Geheimnisse
Die Schlosskirche „St. Maria von den Engeln“ ist eine ehemalige Klosterkirche der Franziskaner. Sie wurde 1493 gebaut und von Kurfürst Clemens August von 1735 an weiter ausgestaltet.
Außerdem wurde an der Wand der Kirche ein Spiegel errichtet, der von innen durchsichtig war, dahinter befand sich ein Geheimgang zum Schloss Augustusburg.
Der Spiegel wurde gebaut, damit der Kurfürst sehen konnte, wer alles in der Kirche war. Von außen konnte ihn keiner sehen, denn er wollte nämlich nicht gesehen werden.
Freizeittipp von René, Jonas, Max, Nicola
 
KGS Barbaraschule Brühl-Kierberg, 4. Klasse
 
Letzte Änderung am 30. Januar 2008