SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter

Tierlexikon für Kinder - Archiv

Bartagame

Ernährung
Ein Bartagame beim Fressen (Bild: SWR)
Bartagamen ernähren sich vielseitig. In freier Wildbahn fressen sie Insekten und Pflanzen.

Im Terrarium werden sie vor allem mit Grillen, jungen Mäusen, Heuschrecken, Mehlwürmern, aber auch mit Salat oder Obst gefüttert.
Haltung
Bartagame im Terrarium (Bild: SWR)
Bartagamen werden relativ häufig in Terrarien gehalten. Sie brauchen aber ein großes Gehege - mindestens 120 x 80 Zentimeter - mit Klettermöglichkeiten wie Wurzelstücken oder Korkrinde. Der Boden sollte dick mit Vogelsand ausgestreut sein.
Die Temperatur muss am Tag bei 25 bis 30° C, in der Nacht bei 18 bis 22°C liegen. Die Luftfeuchtigkeit sollte 60 bis 80% betragen.

Wichtig ist eine Wärmelampe, unter der sich die Tiere sonnen und aufwärmen können.
Autorin: Barbara Kiesewetter