SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter

Tierlexikon für Kinder - Archiv

Baumhöhlenlaubfrosch

Ein Baumhöhlen-Krötenlaubfrosch (Bild: picture alliance / dpa)

Trachycephala resinifictrix (Phrynohyas resinifictrix)

Klein, aber laut: Die Männchen der Baumhöhlenfrösche können mit ihren Schallblasen sehr laute Rufe von sich geben.
Aussehen
Baumhöhlenlaubfrosch auf einem Ast (Bild: SWR)Baumhöhlenlaubfrösche gehören zur Familie der Laubfrösche und damit zur Ordnung der Froschlurche.
Früher zählten sie zur Gattung der Giftlaubfrösche (Phrynohyas), heute weiß man, dass sie zur Gattung der Panzerkopflaubfrösche (Trychycephala) gehören.
Baumhöhlenlaubfrösche werden auch Krötenlaubfrösche genannt.
Bauch eines Baumhöhlenlaubfrosches, der sich an einem Ast festhält (Bild: SWR)Baumhöhlenlaubfrösche werden bis zu acht Zentimeter groß.
Ihr Körper ist dunkelbraun und trägt am Rücken und Nacken ein Muster aus weißen Querbändern und Flecken.
Dieses Muster ist bei jedem Tier einzigartig - kein Frosch sieht aus wie der andere.
Der Bauch ist cremefarben, an den Seiten schimmert er bläulich-türkis.
Ein Baumhöhlenlaubfrosch klettert auf einen Ast (Bild: SWR)Auffällig sind die für die kleinen Tiere sehr großen Füße mit den breiten Haftlamellen. Die Füße sind ebenfalls braun mit einem blauen Schimmer. Auf dem Rücken besitzen Baumhöhlenlaubfrösche Drüsenwarzen.
Männchen und Weibchen lassen sich nur anhand der grauschwarzen Schallblasen der Männchen unterscheiden.

Anders als unsere einheimischen Laubfrösche besitzen sie außerdem nicht nur eine, sondern zwei Schallblasen.
Heimat
Baumhöhlenlaubfrösche sind im Amazonasgebiet in den Ländern Brasilien, Kolumbien und Venezuela zu finden. Sie kommen nur östlich der Gebirgskette der Anden vor.
Lebensraum
Ein Baumhöhlenlaubfrosch auf einem Ast (Bild: SWR)Baumhöhlenlaubfrösche sind Baumbewohner.
Dort finden sie nicht nur Schutz und Nahrung, sondern legen sogar ihren Laich für die Fortpflanzung ab.
Rassen und Arten
Zur Familie der Laubfrösche zählen rund 32 Gattungen mit mehreren hundert Arten. Sie leben fast auf der ganzen Welt, besonders viele Arten gibt es in Südamerika.
Lebenserwartung
Baumhöhlenfrösche werden etwa fünf bis sechs Jahre alt.
Autorin: Barbara Kiesewetter