SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter

Tierlexikon für Kinder - Archiv

Blattschneiderameise

Steckbrief: Blattschneiderameise

Redaktion: Oliver Neitzel
Blattschneiderameisen leben auf dem Boden zwischen dem Laub Bäumen. Tagsüber sind sie unterwegs, nachts sind sie in ihrem Bau.
Eine Blattschneiderameise (Bild: www.colourbox.com)

Atta cephalotes

Die Blattschneiderameisen sind kleine Kraftpakete: Sie tragen Blattstücke in ihren Bau, die um ein Vielfaches größer sind als sie selbst.
Aussehen
Kleine und große Blattschneiderameise (Bild: SWR)
Blattschneiderameisen gehören zu den so genannten Knotenameisen und gleichen unseren einheimischen Ameisen.

Die meisten von ihnen sind flügellos; nur die Königin und die Männchen haben Flügel. Blattschneiderameisen besitzen sechs Beine.

Zwischen Kopf und Brust sowie zwischen Brust und Hinterleib sieht der Körper wie eingeschnürt aus. Diese eingeschnürten Stellen ähneln winzigen Knoten.
Blattschneiderameisen (Bild: SWR)Blattschneiderameisen können ziemlich unterschiedlich aussehen:

Die Arbeiterinnen, die vor allem im und am Nest tätig sind, werden nur wenige Millimeter groß. Deutlich größer sind die Arbeiterinnen, die die Blattstücke ins Nest transportieren und die Soldatinnen, die das Nest verteidigen.

Sie erreichen eine Größe von bis zu 15 Millimetern. Blattschneiderameisen sind meist rotbraun gefärbt.
Heimat
Blattschneiderameisen gibt es nur im tropischen Mittel- oder Südamerika. Vertreter ihrer Familie - der Knotenameisen- gibt es aber auf der ganzen Welt.
Lebensraum
Eine Blattschneiderameise trägt ein Stück Blatt (Bild: SWR)Blattschneiderameisen leben auf dem Boden zwischen dem Laub und auf Gebüschen und Bäumen.

Sie kommen in Wäldern, Savannen, Steppen, auf Viehweiden und auch in Gärten und Plantagen vor.
Rassen und Arten
Es gibt weltweit etwa 3000 verschiedene Arten von Knotenameisen, zu denen auch die Blattschneiderameisen zählen.
Lebenserwartung
Zwei Blattschneiderameisen (Bild: SWR)Über die Lebenserwartung der Blattschneiderameisen ist nur wenig bekannt.
Sicher ist, dass Ameisen-Königinnen mehrere Jahre alt werden können. Manchmal wird berichtet, dass sie sogar bis zu 15 oder 20 Jahre alt werden!
Das Leben der Arbeiterinnen ist sehr viel kürzer, genaue Zahlen sind aber nicht bekannt.
Autorin: Barbara Kiesewetter