SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter

Tierlexikon für Kinder - Archiv

Frosch

Steckbrief: Frösche

Redaktion: Isabelle Werner / Ulrike Häfner
Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.
Frösche sind Amphibien. Sie kommen als Kaulquappen im Wasser zur Welt. Wenn sie sich zu Fröschen entwickelt haben, leben sie an Land.
Ein Laubfrosch sitzt auf einem Pflanzenstengel (Bild: picture alliance / dpa)

Rana, Hyla

Junge Frösche sehen ihren Eltern nicht ähnlich. Erst in einem komplizierten Verwandlungsprozess, der sogenannten Metamorphose, nehmen sie die Gestalt eines Frosches an.
Aussehen
Gefleckter Krötenlaubfrosch (Bild: SWR)Auch wenn es etwa 2600 verschiedene Froscharten auf der Welt gibt, erkennt man Frösche doch auf den ersten Blick: Sie alle haben einen rundlichen, gedrungenen Körper, lange, kräftige Hinter- und kurze Vorderbeine. Meist sitzen sie in der typischen hockenden Haltung am Rand eines Tümpels oder auf dem Blatt einer Wasserpflanze.

Ihr breites Froschmaul ist zahnlos; ihre Beute fangen sie mit ihrer langen Zunge. Vorder- und Hinterfüße haben jeweils fünf Zehen. Frösche, die die meiste Zeit im Wasser leben, haben außerdem Schwimmhäute zwischen den Zehen.
Frosch auf Ast (Bild: SWR)Unsere einheimischen Frösche sind meist grün oder bräunlich gefärbt.

Einer der schönsten einheimischen Frösche ist der gerade mal fünf Zentimeter große Laubfrosch: Er ist leuchtend grün und trägt einen schwarzen Streifen auf jeder Seite.

In den Tropen gibt es aber auch kunterbunte Frösche: Sie können rot, türkisblau oder knallgelb sein und sind oft auch mit Tupfen oder Streifen gemustert.
Heimat
Frösche gibt es auf allen Kontinenten der Welt, vom Äquator bis zum hohen Norden - und von der Küste bis ins Hochgebirge.
Lebensraum
Frosch auf Blatt (Bild: SWR)Frösche findet man in fast allen Lebensräumen: in stillen Seen, tosenden Gebirgsbächen, auf Bäumen, unter der Erde, im Regenwald, in der Prärie und auch im Gebirge.

Zwei Frösche im Wasser (Bild: SWR)Die Entwicklung der jungen Frösche, also der Kaulquappen, findet meistens im Wasser statt.
Frösche leben fast ausschließlich im Süßwasser.
Nur ganz wenige gehen zum Ablegen ihrer Eier auch in schwach salziges Wasser.
Rassen und Arten
Zipfelfrosch (Bild: SWR)Es gibt rund 2600 verschiedene Froscharten auf der Welt.

Die bekanntesten bei uns sind der Laubfrosch, der Grasfrosch, der Moorfrosch, der Teichfrosch und der Wasserfrosch.
Lebenserwartung
Je nach Art können Frösche etwa drei bis 20 Jahre alt werden. Unsere einheimischen Grasfrösche zum Beispiel werden drei bis zwölf, Laubfrösche bis zu 25 Jahre alt.
Autorin: Barbara Kiesewetter