TierlexikonOLI's Wilde Welt3, 2, 1 ... keins! Das OLI-QuizSpaß und SpieleSchnatterraum
Seite weiterempfehlen Seite drucken
Grünes Buch - das Tier-Archiv

Tierlexikon

Steckbrief
Verhalten
Pflege
Gänsegeier  (Bild: SWR)

Gänsegeier


Gyps fulvus

Die majestätischen Gänsegeier sind heute bei uns nur noch selten zu sehen. Man kann sie höchstens noch als Sommergäste in den Ostalpen entdecken.
Aussehen
Der Hals eines Gänsegeiers ist nackt.   (Bild: SWR)
Gänsegeier gehören zur Familie der Habichtartigen. Sie sind mächtige Greifvögel und werden bis zu einem Meter lang. Sie haben eine Flügelspannweite von etwa 250 Zentimeter und wiegen zwischen 6,2 und 8,5 Kilogramm. Damit sind sie größer als ein Adler. Männchen und Weibchen sehen bei den Gänsegeiern gleich aus.
Typisch ist wie bei allen Geiern der nackte Hals, der relativ lang und gänseartig ist – daher kommt auch der Name Gänsegeier.

Der Hals ist von einer Krause aus weißlichen Daunen-Federn umgeben. Die Krause umgibt nur den hinteren Teil des Halses und reicht nicht um den Hals herum.
Die Füße eines Gänsegeiers sind bleigrau.  (Bild: SWR)
Der Halsansatz ist nackt und bläulich gefärbt. Das Schwanzende der Gänsegeier ist gerade und besitzt 14 Steuerfedern.

Die Federn sind bräunlich bis rötlichbraun. Der braune Schnabel hat eine gelbe Spitze und gelbe Basis. Die Füße sind bleigrau gefärbt.
Heimat
Der kräftige Schnabel eines Gänsegeiers  (Bild: SWR)
Gänsegeier sind von Marokko, Algerien und Tunesien über Spanien und Portugal, Italien bis nach Asien verbreitet.

In Europa kommen sie jedoch nur in wenigen Gebieten vor. In Asien leben sie von der nordwestlichen Mongolei bis Nordindien.

Bei uns in Deutschland sind sie höchstens einmal als Sommergäste zwischen Mai und September in den Alpen zu sehen. Den Winter verbringen sie in wärmeren Regionen.
Lebensraum
Gänsegeier leben bevorzugt auf  Felsen.  (Bild: SWR)
Gänsegeier lieben trockene Regionen im Flachland sowie in den Bergen. Sie leben in Steppen und in Gebirgen.

Berggebiete bevorzugen sie auch deshalb, weil sie beim Fliegen die warmen Aufwinde nutzen, die es vor allem in gebirgigen Regionen und in heißen Steppengebieten gibt.
Rassen und Arten
Nah verwandt mit dem Gänsegeier sind der südafrikanische Fahlgeier, der Schneegeier, der ostafrikanische Sperbergeier, der Indische Geier sowie der Schmalschnabelgeier. Sie alle gehören zur Familie der Habichtartigen.
Lebenserwartung
Gänsegeier können sehr alt werden: Sie leben bis zu 40 Jahre. Dieses Alter wurde aber nur von Tieren erreicht, die in Gefangenschaft lebten.
Autorin: Barbara Kiesewetter

 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
Artikel bewerten Bewertungen lesen