SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter

Tierlexikon für Kinder - Archiv

Kea

Ein Kea Papagei (Bild: picture alliance / dpa)

Nestor notabilis

Keas gehören zu den ungewöhnlichsten Papageienvögeln: Sie leben auch in Eis und Schnee, sehen recht unscheinbar aus und faszinieren uns durch ihre Neugier und Freude am Spiel.
Aussehen
Kea am Wasser (Bild: SWR) (Bild: SWR)
Keas zählen zu den Echten Papageien und dort zur Unterfamilie der Nestor-Papageien. Von der Ferne betrachtet, könnte man sie fast mit Krähen verwechseln.

Ihr Gefieder ist unauffällig, olivgrün mit schwarz gerandeten Federn. Nur die Unterflügel und der Rücken sind orange bis rötlich gefärbt.
Der Schnabel ist grau, schmal und hakenförmig, der Schwanz verhältnismäßig kurz, die Füße sind braun.

Kea läuft über einen Stein (Bild: SWR) (Bild: SWR)
Keas messen von Kopf bis Schwanz etwa 46 bis 50 Zentimeter - sie sind also etwa so groß wie ein Huhn.
Männchen und Weibchen der Keas sehen fast gleich aus, nur sehr geübte Beobachter merken überhaupt einen Unterschied:

Die Männchen haben einen etwas längeren und stärker gebogenen Schnabel als die Weibchen
Heimat
Keas sind ausschließlich in Neuseeland zuhause, dort kommen sie nur auf der Südinsel vor. Sie sind Vögel der Gebirge und fast nur in den Neuseeländischen Alpen zu finden. Im Winter, wenn das Futter knapp ist, ziehen sie aber auch schon mal ins Flachland.
Lebensraum
Keas halten sich vor allem am Rand der Baumgrenze zwischen 300 und 500 Metern Höhe auf. In dieser alpinen Region müssen die Tiere Schnee, Kälte und Wind aushalten können. Der Vorteil ist, dass sie in diesem sehr kargen Lebensraum kaum Konkurrenz durch andere Vögel haben.
Rassen und Arten
Papageien kommen auf allen Kontinenten außer in Europa vor. In der Familie der Echten Papageien gibt es mehr als 200 verschiedene Arten.

Der Kaka ist mit dem Kea am nächsten verwandt. Auch er lebt in Neuseeland, hält sich aber eher in flacheren Regionen mit milderem Klima.
Lebenserwartung
Kea auf dem Boden neben einem Schuh (Bild: SWR)
Es ist nicht bekannt, wie alt Keas werden können. Im Allgemeinen haben alle Papageien aber eine sehr hohe Lebenserwartung.

Die großen Arten unter den Papageien werden manchmal sogar einige Jahrzehnte alt.
Autorin: Barbara Kiesewetter