SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter

Tierlexikon für Kinder - Archiv

Mönchsgeier

Ein Mönchsgeier (Bild: www.colourbox.com)

Aegypius monachus

Mönchsgeier tragen eine Halskrause aus Federn, die an den Kragen einer Mönchskutte aus früherer Zeit erinnert. Deshalb werden sie manchmal auch Kuttengeier genannt.
Aussehen
Mönchsgeier (Bild: SWR)
Mönchsgeier gehören zu den so genannten Altweltgeiern und haben das typische Aussehen der Geier: Die dichte Federkrause um ihren Hals schützt sie vor Kälte und Wind.

Ihr dichtes Untergefieder aus Dunenfedern sorgt dafür, dass sie sogar extreme Kälte aushalten können.
Das Gefieder über den Dunen ist so einfarbig dunkelbraun, dass es fast schwarz wirkt.
fliegender Mönchsgeier (Bild: SWR)
Der Schwanz ist keilförmig und der Schnabel groß und klobig.
Mönchsgeier werden 100 bis 110 Zentimeter groß, haben eine Flügelspannweite zwischen 250 und 295 Zentimeter und bringen zwischen acht und vierzehn Kilogramm auf die Waage.

Damit sind Mönchsgeier die größten Altweltgeier. Männchen und Weibchen sehen gleich aus.
Heimat
Mönchsgeier sind sehr seltene Vögel. Sie sind in den Mittelmeerländern sowie in West- und Innerasien zuhause.
Früher gab es sie auch in Nordafrika und vor allem in Marokko, doch dort sind sie heute, weil viele Wälder abgeholzt wurden und die Mönchsgeier keine geeigneten Lebensräume mehr finden, fast ganz vom Ohrengeier verdrängt worden, der ihnen sehr ähnlich ist.

In ganz seltenen Fällen haben sich Mönchsgeier auch schon mal über die Alpen bis nach Mitteleuropa verirrt.
Lebensraum
zwei Mönchsgeier kreisen über einem Wald (Bild: SWR)
Mönchsgeier leben vor allem in hoch gelegenen Steppen und Halbwüsten.
Weil sie ihre Nester auf Bäumen bauen, suchen sie sich Regionen, in denen es Wälder gibt.

Mönchsgeier kommen aber auch hoch oben im Gebirge vor, so zum Beispiel in Tibet bis in 4500 Meter Höhe.
Rassen und Arten
Zu den mit den Mönchsgeiern verwandten Altweltgeiern gehören zum Beispiel Lappengeier, Ohrengeier, Wollkopfgeier und Gänsegeier. Mit den Gänsegeiern sind sie sogar so nah verwandt, dass sie sich mit ihnen paaren und gemeinsam Junge haben können. So etwas kommt aber nur in Zoos vor.
Lebenserwartung
Genau ist nicht bekannt, wie alt Mönchsgeier werden können. Vermutlich können sie aber mehrere Jahrzehnte alt werden.
Die nah mit ihnen verwandten Gänsegeier sollen angeblich in Ausnahmefällen ein Alter von bis zu 100 Jahren erreichen.
Autorin: Barbara Kiesewetter
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
Artikel bewerten Bewertungen lesen