SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter

Tierlexikon für Kinder - Archiv

Rotaugenlaubfrosch

Ein Rotaugenlaubfrosch (Bild: www.colourbox.com)

Agalychnis callidryas

Sein Name verrät schon sein wichtigstes Merkmal: Dieser tropische Frosch besitzt leuchtend rote Glupschaugen.
Aussehen
Hand eines Rotaugenlaubffrosches (Bild: SWR)
Rotaugenlaubfrösche gehören zur Familie der Laubfrösche. Dort wiederum zählen sie zur Unterfamilie der so genannten Greiffrösche.

Diese Tiere zeichnen sich durch eine besondere Eigenschaft aus: Sie können ihren Daumen den anderen Fingern gegenüberstellen und so eine richtige Greifhand bilden.
Rotaugenlaubffrosch kletttert auf einen Ast (Bild: SWR)
Rotaugenlaubfrösche sind nicht zu übersehen: Sie sind kunterbunt gefärbt. Die Grundfarbe ist grün.
Die Flanken sind hellgelb mit hellblauen Streifen, der Bauch weiß und die Füße orangerot.

Die großen, hervorstehenden Augen besitzen eine leuchtend rote Iris und eine senkrechte, schwarze Pupille.
Ein Rotaugenlaubfrosch sitzt auf einem Eimer (Bild: SWR)
Ihr Körper ist schlank. Die Männchen werden bis zu fünfeinhalb Zentimeter lang, die Weibchen bis zu sieben.

Im Verhältnis zur Körpergröße sind ihre Beine extrem lang. Vor allem jüngere Tiere bewegen sich deshalb scheinbar etwas ungeschickt. Aber auch ältere Tiere sind eher langsam und behäbig.
Heimat
Rotaugenlaubfrösche sind in den Tiefland-Regenwäldern Mittelamerikas von Mexiko über Costa Rica bis Panama zu Hause.
Lebensraum
Mehrere Rotaugenlaubfrösche sitzen verteilt auf einer Pflanze (Bild: SWR)
Rotaugenlaubfrösche sind Bewohner der tropischen Regenwälder. Sie leben dort auf den Zweigen und Ästen der Baumkronen.

Nur wenn es sehr viel geregnet hat oder zur Fortpflanzungszeit, halten sie sich auch weiter unten in den Bäumen oder sogar auf dem Boden auf.

Oft findet man Rotaugenlaubfrösche auch in großer Zahl der Nähe von Dörfern an Wasserquellen.
Rassen und Arten
Zur Familie der Laubfrösche gehören etwa 100 verschiedene Arten. Ein naher Verwandter des Rotaugenlaubfroschs ist der Kleine Rotaugenlaubfrosch mit dem wissenschaftlichen Namen Agalychnis saltator.
Lebenserwartung
Rotaugenlaubfrösche können fünf bis acht Jahre alt werden. Im Durchschnitt werden sie sechs Jahre alt.
Autorin: Barbara Kiesewetter