SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter

Tierlexikon - Spinnentiere

Spinnentiere

 
Spinnentiere, ob groß oder klein, haben ein gemeinsames Merkmal: Sie haben acht Beine. Manche Spinnentiere sind behaart, andere haben besonders schöne Muster auf ihrem Körper. Und viele von ihnen spinnen richtig kunstvolle Netze.
Geißelspinne  (Bild: SWR)

Geißelspinne

Mit ihren zu einem Fangapparat umgebildeten Mundwerkzeugen sind die Spinnen einzigartig.
Ein Pfeilschwanzkrebs am Strand (Bild: www.colourbox.com)

Pfeilschwanzkrebs

Sie sind wahre Boten der Urzeit: Pfeilschwanzkrebse gibt es schon seit 150 Millionen.
Riesenradnetzspinne in ihrem Netz  (Bild: SWR)

Riesenradnetzspinne

Riesenradnetzspinnen bauen die größten Netze der Welt mit bis zu neun Meter Durchmesser.
Ein Feldskorpion (Bild: www.colourbox.com)

Skorpion

Afrikanische Kaiserskorpione gehören zu den größten Skorpionen der Welt.
Eine Riesenvogelspinne (Bild: dpa Picture-Alliance)

Vogelspinne

Weil sie schlecht sehen können, nutzen sie ihre Haare, um die Umgebung zu ertasten.
Eine Wespenspinne in ihrem Netz (Bild: picture alliance / dpa)

Wespenspinne

Das gelb-schwarze Muster auf ihrem Körper ähnelt dem einer Wespe.
Zecke sitzt auf einem Blatt (Bild: dpa Picture-Alliance)

Zecke

Nach dem Spielen auf der Wiese schauen, ob keine Zecken mitgekommen sind.
 
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
Artikel bewerten Bewertungen lesen